Aktionen | Allgemein / Sonstiges

[ABSTIMMUNG] – Aktion “Stapel zur Seite gelegtes Buch”

13. März 2018

#1 / SzSgB

Ihr Lieben,

jeder kennt ihn, den SuB, den Stapel ungelesener Bücher! Manch einer liebt ihn, manch einer hasst ihn und manch einer meidet ihn.
Ich aber habe auch noch einen SzSgB! Ihr fragt euch, was das sein soll? Nun, für manche Bücher war es einfach nicht die richtige Zeit, als ich sie in die Hand genommen und begonnen habe. Ich bin damals nicht ganz so gut in diese Bücher hineingekommen und habe sie wieder weggelegt, da ich sie auf keinen Fall abbrechen wollte. Nun, dieser Stapel wird mir aber so langsam zu hoch, denn eigentlich möchte ich ihn nicht vergrößern, sondern abbauen. Hierbei wäre ich sehr froh, wenn ihr mir mit meiner Entscheidung helfen könntet.

Von nun an wird es monatlich eine Abstimmung geben. Ich werde oben links unter dem Reiter -Startseite- eine Auswahl von 3 Büchern angeben, zwischen denen ihr euch für eines entscheiden könnt. Die Abstimmung wird genau eine Woche lang möglich sein. Danach werde ich im kommenden Monat das Buch lesen und rezensieren, das die meisten Stimmen erhalten hat.

 

Für April gilt es nun, sich zwischen folgenden drei Büchern zu entscheiden:

 

Ich baue auf eure Unterstützung! Macht mit und gebt einem Buch eure STIMME! Je mehr mitmachen, desto eindeutiger wird das Ergebnis sein. Deshalb ist das Teilen dieser Aktion sehr erwünscht!

Ganz lieben Dank und herzliche Grüße,
das Monerl 

________________________________

 

EDIT:
Damit ihr euch etwas unter den Büchern vorstellen könnt, falls ihr sie auch (noch) nicht gelesen habt, anbei die jeweiligen Buchbeschreibungen.

“Auge des Mondes” von Brigitte Riebe:
Per-Bastet, im 6. Jhd. vor Christus: Seit dem Tod ihres Mannes fühlt
sich die Geschichtenerzählerin Mina einsam. Bis eines Nachts eine kleine
Katze sie vor dem giftigen Biss einer Speikobra rettet. Bastet, wie
Mina ihre samtpfotige Freundin in Anlehnung an die mächtige Katzengöttin
der Fruchtbarkeit und Liebe nennt, besucht sie von nun an regelmäßig.
Sie gibt Mina neuen Lebensmut und sie scheint ihr auch Glück zu bringen.
Der persische Händler Numi, einst erbitterter Feind der Familie, wird
zu ihrem Freund und Vertrauten und bald auch ihr Geliebter. Doch dann
verschwindet Bastet, und mit ihr alle Katzen der Stadt. Mina will nicht
glauben, was die Menschen sich erzählen: dass die Göttin Bastet nach
einer grausamen Opfergabe verlangt. Entschlossen geht sie den
ungeheuerlichen nächtlichen Vorgängen nach und entdeckt eine Intrige,
die Schreckliches zum Ziel hat. Ihre Widersacher machen auch vor Mord
nicht halt, doch Mina sucht mutig weiter nach der Wahrheit.

“Die Frau des Zoodirektors” von Diane Ackerman:
Eine wahre Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg
Während der
Zweite Weltkrieg tobt, wird der Warschauer Zoo Schauplatz einer
dramatischen Rettungsaktion, die über 300 Juden vor dem sicheren Tod
bewahrt. Als Jan und Antonina Żabiński, der Zoodirektor und seine Frau,
mitansehen, wie die Nazis in Polen einmarschieren, ist ihr Entsetzen
groß. Die jüdische Bevölkerung wird im Warschauer Ghetto
zusammengepfercht. Zeitgleich beginnen die Nazis den Zoo für ihre Zwecke
zu nutzen, um ausgestorbene Tierarten rückzuzüchten. Als die Nazis den
brachliegenden Zoo verlassen, nutzen die Żabińskis die Situation und
schmuggeln Juden aus dem Warschauer Ghetto auf das Zoogelände, wo sie
die Todgeweihten in den leeren Tierkäfigen verstecken. Sie retten ihnen
damit das Leben.

“Der Wind war es” von Nataša Dragnić
Die Liebe – eine Naturgewalt.
Mai auf der kroatischen Insel Brac.
Eine junge Laientheatergruppe aus München verbringt einige Wochen in
einem winzigen, abgeschiedenen Dorf am Meer: Stefan, der ambitionierte
Autor, mit seiner Freundin Barbara. Anton, der Regisseur, der alles auf
eine Karte gesetzt hat. Michael, der charismatische Germanistikstudent.
Katrin, die heimlich in Michael verliebt ist und immer bestrebt, die
richtige ihrer drei Brillen aufzusetzen. Und Lisa, die Medizinstudentin,
die ihre gewohnte Zurückhaltung auf dieser Reise aufgeben wird. Im
Gästehaus von Barbaras Tante Julia wollen die Schauspieler proben,
schlafen, essen – und begegnen sich hier auf engstem Raum. Zunächst
scheint ihnen noch die Sonne. Doch dann bricht der Wind herein, der
wilde, launische, gefährliche Südwind Jugo. Er tobt und wütet, macht die
Köpfe wirr, wirbelt durcheinander, weckt Leidenschaften, lockt Gefühle
hervor, schürt Eifersucht. Danach ist nichts, wie es war. Als am Morgen
nach der letzten Sturmnacht ein Mitglied der Gruppe tot aufgefunden
wird, sitzt der Schock tief … Wer bin ich, was ist das Leben? Wohin
gehöre ich? Und gibt es nur diesen Augenblick? Fragen, die sich mit
existenzieller Dringlichkeit stellen, als es Abschied nehmen heißt – von
einem von ihnen, von der Insel und vom Meer.
– Sprachgewaltig und
von emotionaler Wucht: ein Roman über die Kraft der Liebe und der Natur-
Komponiert mit der Dichte eines Kammerspiels: 11 Personen und ein Hund,
durch einen tosenden Sturm von der Welt abgeschottet, zurückgeworfen
auf sich selbst, die eigenen Gefühle, Begierden, Sehnsüchte und Ängste.

 

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Hey :)Ich glaube, "Auge des Mondes" ist das einzige Buch von Brigitte Riebe, was ich bisher gelesen habe (Ich weiß, eine deiner Lieblinsautorinnen), aber so wirklich vom Hocker gehauen hat es mich damals nicht … Ich hab mich daher für das zweite Buch entschieden, das kannst du dann ja auch für die #WiderDasVergessen Challenge zählen ;).Ganz liebe GrüßeAscari

    1. Halli hallo meine Liebe Ascari,ich habe mir mit "Auge des Mondes" etwas schwer getan. Es gibt einige Längen schon zu Beginn, deshalb habe ich es dann zur Seite gelegt. ;-)Die Bücher habe ich extra so gewählt, dass sie auf jeden Fall zu meinen Challenges passen. Im Fall von "Die Frau des Zoodirektors" schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe, da ich dann Polen auf meiner Weltkarte markieren und es auch bei #WiderDasVergessen eintragen kann. :-DDanke für deine Stimme!Ganz liebe Grüße,monerl

  2. Huhu!Ich habe auch für Die Frau des Zoodirektors abgestimmt. Das Buch steht schon länger auf meiner Merkliste und da würde es mich sehr interessieren, wie du es findest.Liebe Grüße,Rubine

    1. Hallo Rubine,willkommen auf dem Blog und herzlichen Dank für deine Stimme! Wie es aussieht, wird wohl das Buch, für das du gestimmt hast, gewinnen. Schön, dass du dich auch für diese Geschichte interessierst. Ich werde somit ganz bald berichten, wie es mir gefallen hat. GlG, monerl

    1. Danke, dass du für ein Buch abgestimmt hast! "Die Frau des Zoodirektors" führt derzeit. Deine Chancen bald mehr über das Buch zu erfahren stehen sehr gut! :-)GlG, monerl

  3. Liebe Monerl, die Aktion klingt wirklich gut. Da habe ich doch gleich mal eine Stimme da gelassen und bin gespannt, wie dir die Lektüre mit den meisten Stimmen gefällt. viele Grüße Emma

    1. Hey Kathrin,ich habe damals eine Filmvorschau gesehen, doch den Film gab es nur auf Englisch. Hast du ihn auf Englisch gesehen oder gibt es ihn mittlerweile auch auf Deutsch?Ich habe ja das Buch bereits angefangen zu lesen und kann dir sagen, dass es etwas anders ist, als ich ursprünglich aufgrund des Filmausschnitts gedacht habe. Die Autorin schreibt weniger in Romanform. Es hat mehr Sachbuchcharakter. Was nicht schlecht ist, aber ich hatte eine andere Vorstellung und ich hab mir etwas schwer getan, das zu "akzeptieren". Dennoch bin ich immer noch überzeugt, dass es ein wichtiges und tolles Buch ist. Ich brauch jetzt einfach einen kleinen Schubser, um weiterzulesen. ;-)Danke, dass du bei der Abstimmung mitmachst!GlG vom monerl

    1. Hallo Mona,auch dir danke ich! Dein Wunsch ist ein guter Tipp. Ich war gedanklich so auf die Abstimmung fixiert, sodass ich über den Klappentext gar nicht nachgedacht hatte. Ich werde ihn gerne morgen auch hier noch einpflegen. :-)GlG vom monerl

    2. Prima! Wahrscheinlich geht es vielen so. Insofern war dein Vorschlag absolut sinnvoll und wird positiv aufgenommen. :-)Dir auch einen schönen Tag zur Mitte der Woche! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu