Aktionen | Allgemein / Sonstiges

[Adventskalender] Bartzipfel 1

1. Dezember 2018

Nun ist es soweit! Der Countdown bis Weihnachten hat begonnen. Wir befinden uns in der berühmt berüchtigten Adventszeit. Die einen lieben sie, die anderen sind froh, wenn sie endlich vorbei ist.

Unser Alltag ist geprägt von “Zeit ist Geld” und somit rauschen wir oftmals ganz kopflos und unaufmerksam durch die Tage. Lasst uns absichtlich eine Pause machen und für einen kurzen Moment unser Leben bewusst wahrnehmen!

Jeden Tag wird es bis zum 24. Dezember eine Aufgabe geben, in die ihr euch fallenlassen sollt. Macht mit und erzählt mir von euren Erlebnissen, Gefühlen, Ideen…

Aufgabe 1

Nimm dir 5 Minuten Zeit. Erinnere dich an ein Lied / Musikstück, das du schon lange nicht mehr gehört hast, mit dem du aber gute bzw. positive Zeiten verbindest. Suche es heraus, setze oder lege dich bequem hin und genieße das Lied in voller Länge. Dabei konzentriere dich nur auf die Musik und / oder den Text. Lass dich nicht durch andere Gedanken ablenken!

© Pixabay

Habt ihr Zeit gefunden ein Stück rauszusuchen und es zu genießen? Welche Wahl habt ihr getroffen? Wie ist es euch dabei gegangen, das schon lang vergessene Lied zu hören und wiederzuentdecken? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon!

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Guten Morgen liebes Monerl,
    Dein Achtsamkeits-Kalender ist ja super, da mache ich auch gleich mal mit:)))
    Ich habe mich für das Lied Rolling in the Deep von Adele entschieden.
    Dieser Ohrwurm sorgte eine zeitlang für eine Autodisco mit stimmlicher Meisterleistung eines Nichtkönners, aber sorgte damals immer für gute Laune. Ich sollte das glatt bei der nächsten Autofahrt nochmal einlegen 😀
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    1. Liebe Andrea,
      hihi, das ist ja genial! Kann mir das bildlich sehr gut vorstellen! Adele ist eine begnadete Sängerin und ihre Lieder nehmen mich auch immer mit!
      Schön, dass du damit eine tolle Auszeit hattest!
      GlG, monerl

    1. Liebe Janna,
      das ist ein klasse Lied! Ich mag den Text auch. Ich freue mich, dass es dich an so etwas Schönes erinnert. Ab jetzt werde ich bei dem Lied auch immer an dich und deinen Freund denken. hihi
      GlG, monerl

  2. Hallo Monerl!

    Ich liebe deinen Achtsamkeits-Kalender und freue mich jeden Tag, wenn du ein neues Zipfelchen abschneidest. Endlich komme ich auch dazu, zu kommentieren.

    Als Lied hab ich mir “Summer Jam” von Underdog Project rausgesucht. Das Lied erinnert mich an meine Abschlussfahrt in der 10. Klasse nach Italien. Es waren drei wundervolle Tage. Am letzten saßen wir (drei Freunde und ich) gemeinsam abends am Strand und hörten das Lied hoch und runter. Es erinnert mich an einen Jungen und wie einfach das irgendwie damals war, wenn ich zurückdenke. Es war einfach schön, auch wenn es nur drei Tage waren. Mit Händchen halten und sowas eben. 😀

    Liebe Grüße
    Tilly

    1. Liebe Tilly,
      das ist ja mal eine süße Erinnerung zum Lied! Ja, damals war irgendwie vieles einfacher, doch zur damaligen Zeit hatten wir das anders gefühlt, gell!?!
      Das Lied ist mir auch noch gut in Erinnerung geblieben. Mit Namen und Titeln hab ich´s nicht so, aber als ich reingehört hatte, erkannte ich es gleich wieder.

      Ich freue mich sehr, dass du so viel Spaß an meinem Adventskalender hast. 🙂
      GlG, monerl

  3. Ihr Lieben,
    ich freue mich sehr, dass ihr mit mir in die Adventszeit gestartet seid und Spaß an der ersten Aufgabe hattet!
    Ich bin euch noch mein Lied schuldig! Ich verbinde mit diesem Lied mein 1. Gefühl von Freiheit. Mit 17 war ich ganz alleine 4 Wochen in Kanada und in meinem Stammcafé liefen immer die Lieder von den Gypsy Kings. Sie haben sich damals fest in mein Herz gesetzt. Immer wenn ich ihre Lieder höre, überkommt mich ein jugendliches Gefühl von Sehnsucht und alles ist machbar! 🙂 Hier geht´s zum Lied: Gypsy Kings
    GlG, euer monerl

    1. Ja, so geht es einem manchmal auch. Kann ich verstehen! Vielleicht hast du an irgendeinem anderen Tag Lust mit einem Lied herunterzukommen?! Falls du das machst, freue ich mich, wenn du mir dann davon erzählst. 🙂
      GlG, monerl

  4. Hallo Monerl!

    Danke für diese Moment der Achtsamkeit. Ich habe “No Love Dying” von Gregory Porter gehört. Ich muss allerdings gestehen, dass es mir nur mäßig gelungen ist das Lied in voller Länge zu genießen und mich nicht von meinen Gedanken davon tragen zu lassen. Dennoch eine schöne Achtsamkeitsübung.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    1. Liebe Sabrina,
      ja, so ein paar Minuten Konzentration auf etwas bestimmtes kann auch anstrengend sein. Solche kleinen Auszeiten kann man üben und es wird immer besser. Vielleicht merkst du dir diese Aufgabe und machst sie ab und zu… Ich freue mich sehr, dass du dich darauf eingelassen hast.
      Dein Lied und deinen Interpreten musste ich erst googeln. Ich merke, ich werde alt. Bekomme so vieles, was Musik angeht, nicht mehr mit. 😉
      GlG, monerl

    1. Liebe Petrissa,
      es ist total spannend für mich zu lesen, welche Lieder euch am Herzen liegen! Eure Antworten freuen mich gerade sehr! <3

      Obwohl ich von Rosenstolz gehört habe, kenne ich quasi vielleicht nur eines ihrer Lieder. Ich habe kaum noch Zeit für Musik, merke ich. Ich werde mir in Zukunft versuchen mehr Zeit dafür zu nehmen. Schön, dass du mit einem ihrer Lieder die Verbindung zu deiner Oma hast! Das Lied aus Elizabeth ist auch sehr schön!
      GlG, monerl

  5. Ich habe mir “Listen to your heart” von Roxette angehört. Es ist mitten am Tag, ich habe schnell gemerkt, dass ich kaum ruhig liegen kann, weil ich nervös bin, viel zu tun habe. Aber im Laufe des Liedes bin ich viel ruhiger geworden. Na das abschalten, das ist mir nicht zu 100% gelungen, so zwischendurch haben sich immer wieder andere Gedanken eingeschlossen, die ich aber sofort wieder verbannt habe 😉

    1. Oh Daggi!!!
      Mit Roxette verbinde ich meine Jugendzeit! Es ist die erste englischsprachige Band, die ich geliebt habe und auf dessen Konzert ich war. Das war mein Einstand in die internationale Musik. 🙂 Jahrelang war ich Fan dieser Band. DANKE für diese tolle Erinnerung!
      Ich freue mich, dass du die Aufgabe versucht hast, auch wenn deine Gedanken immer wieder auszubrechen versuchten. 😉
      GlG, monerl

    1. Hey,
      welch ein unerwarteter Kommentar! hihi Ich freue mich, dass ich dich doch noch “ködern” konnte! Meine Kinder fanden dein Lied toll! hihi Wir saßen zu dritt am Tablett und haben alle Lieder genossen. 🙂
      GlG, monerl

    1. Guten Morgen meine Liebe,
      ganz toll, dass du wieder dabei bist! Ich hoffe, dass ich dir für eine kurze Zeit viel Spaß mit dieser Advents-Auszeit bescheren kann!
      An dein Musikstück habe ich schon sehr lange nicht mehr gedacht! Ganz toll zum Runterkommen und Sammeln. 🙂
      GlG, monerl

  6. Guten morgen,
    da brauche ich nicht lange zu überlegen. Es ist das Lied von Stephan Remmler “Vogel der Nacht”. Damals war keine gute Zeit für mich und ich habe im Krankenhaus gelegen. Dort ist dann dieses Lied gelaufen und hat mir Hoffnung gemacht.
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    1. Liebe Anja,
      mit deinem Lied hast du mir Erinnerungen an meine Tanzschulzeit beschert! Wie wundervoll! Das war eines der Lieder, auf die Cha Cha Cha getanzt wurde. Dieser Tanz war immer sehr beliebt in der sonntäglichen Abenddisco. hihi Ach, 14 war für mich schon ein tolles Alter… 😉

      Ich freue mich, dass du mitmachst und wünsche dir, dass du weiterhin positiv nach vorne schauen kannst! <3
      GlG, monerl

    1. Liebe Daniela,
      das ist auch ein wundervolles Lied! Wie oft habe ich bei diesem Lied schon Tränen vergossen. Oft wird es ja auf Hochzeiten gespielt und dann bin ich oft sentimental. 😉
      Ich freue mich, dass du an dieser Aufgabe Freude hattest!
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu