Bartzipfel 16 Türchen 16
Adventskalender | Aktionen

[Adventskalender] Bartzipfel 16

16. Dezember 2019

Aufgabe 16

Was hörst du gerade? Konzentriere dich ein paar Minuten lang auf die Geräusche in deiner Umgebung. Versuche von den primären, lauten Geräuschen zu den leiseren im Hintergrund durchzudringen!

Habt ihr euch gewundert, was es alles für Geräusche um euch herum gab, die ihr im ersten Moment gar nicht vermutet hättet? Gab es Geräusche, die ihr nicht sogleich zuordnen konntet?

Heutige Gewinnchance

Die Geheimnisse des gesunden Schlafs
Buch: © dielus edition Verlag
Der Klang des Muschelhorns
Hörbuch AUDIO CD: © Tandem Verlag

Warum kann man sich auf Federkernmatratzen schlecht erholen?
Warum leiden so viele Menschen mit Fibromyalgie an Schlafstörungen?
Warum schlafen Frauen schlechter als Männer?
Was ist HPU/KPU?
Was kann man tun, um Ängste und Sorgen loszuwerden, die das Einschlafen verhindern?

Wir brauchen guten Schlaf, um fit, vital, gesund und gut gelaunt bleiben zu können. Stattdessen hat sich die nächtliche Regenerationszeit für viele von uns in eine Stressquelle verwandelt. Der dringend benötigte tiefe Schlaf will sich einfach nicht mehr einstellen. So ist Erholung nur selten möglich.

Dabei ist es eigentlich ganz einfach, einen gesunden Schlaf zu finden. Erkennen Sie die Ursachen für Ihre Schlafstörungen und beseitigen Sie sie.

Band 2 von  3

Neuseeland, Canterbury Plains, 1853. Auf Rata Station ist die nächste Generation aufgewachsen: Cat und Ida sind stolz auf ihre wunderbaren Töchter Carol und Linda. Von den Nachbarn jedoch wird die Familie mit ihrer erfolgreichen Farm mit Unmut und Neid betrachtet. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag die Familie in tiefe Verzweiflung stürzt, ist Rata Station plötzlich in Gefahr. Carol und Linda verlieren die Farm und damit ihr Zuhause und ihren Wohlstand. Aber sie sind bereit, für ihr Glück und ihre Zukunft zu kämpfen …

Gewinner*in

Gewinner*in

Buch Tag 16

[Alles Weitere zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen findet ihr HIER und HIER!]

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Habe diese Übung soeben gemacht und das, was ich als erstes hörte, waren die Betriebsgeräusche meines PCs gleich gefolgt vom geklaggere des Joysticks meines Mannes, der eine Etage tiefer irgendwelche Roboter abknallt am PC. Erst nach längerem Hinhören habe ich die leisen Atmungsgeräusche meiner Tochter im Nebenzimmer gehört (Tür ist immer offen). Ansonsten ist es bei uns aber sehr ruhig.
    Schöne Übung, sollte man öfter machen, ist wunderschön meditativ!
    Ich möchte mich um das Schlafbuch bewerben, das klingt sehr informativ.
    LG
    orfe

      1. Wundervoll, ich freue mich über den Gewinn! Mail ist soeben an Dich raus gegangen.
        Wünsche allen noch einen schönen und möglichst entspannten Tag!

        LG
        orfe1975

  2. Hallo und herzlichen Dank für den nächsten wunderbaren Bartzipfel! Bei dieser Übung habe ich wirklich versucht genau hinzuhören. Es gab schon einige Geräusche, die ich erst wahrgenommen habe, als ich mich eine Weile auf meine Umgebung konzentriert habe, z. B. Stimmen von sehr weiter Entfernung. Zuordnen konnte ich alle Geräusche aber schon (glaube ich zumindest).

    Heute versuche ich mein Glück für das Buch “Die Geheimnisse des gesunden Schlafs”.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Katja

    1. Ich finde auch, dass es eine kleine Weile dauert, bis sich die Ohren “akklimatisiert” haben und man viele verschiedene Geräusche richtig wahrnehmen kann.
      GlG, monerl

  3. Hallo zusammen,
    ich höre hier gerade die Geräusche die der Drucker macht, oder die Kollegin die Blätter zusammenheftet. Wenn jetzt dann alle in die Pause gehen ist es wirklich still und man könnte eine Stecknadel fallen hören. Dann kann ich mir ein paar Minuten abschalten und mich entspannen.
    Ich würde heute gerne für das Hörbuch ins Lostöpfchen springen.
    Viele Grüße
    Verena

  4. Hallo,
    ich möchte gerne das Hörbuch gewinnen.
    Ja, hier ist eine angenehme Geräuschkulisse, denn ich bin alleine zu Hause. Ich genieße morgens oft die Ruhe ohne Radio und das Gewusel der Familie. Mir gefällt es, wenn dann meine Wellis sich mit sich selbst beschäftigen und sich unterhalten. Von draußen dringt nur ein leises Rauschen in die vier Wände. Und was ich noch höre, ist das Fingertippen auf der Tastatur.

          1. Hallo Monerl,
            Ich freue mich, dass der Zufallsgenerator mir hold war. Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk oder Nach-Weihnachtsgeschenk. Einen schönen Rest-Abend. Und lass Dir von Deiner Katze was erzählen.

  5. Diese Übung habe ich oft in der Schule mit den Kids gemacht und auch mit meiner Enkelin mache ich sie öfter…. eine gute Übung um runter zu kommen und auch ruhiger zu werden, aber auch um die bewusste Aufmerksamkeit uvm. zu schulen. Bei uns läuft von 9.00 bis 11.00Uhr der Saugroboter und da ist neben der Radiomusik auch das Laufgeräusch oder wenn er mal hängen bleibt ein Signalton zu hören…. ist aber ein leiser Saugroboter, der nicht störend wirkt.
    Momentan ist es um mich herum ganz still…. wir wohnen sehr ruhig und ohne Straßenlärm.
    Sehr gerne bewerbe ich mich für das Buch (leide selbst an Fibromyalgie), welches sogleich auch auf meine WuLi gehüpft ist.
    Eine schöne (letzte) Adventswoche!

    1. Hallo Rose,
      ui, dann warst du Lehererin? Ich mag die Übung auch sehr! Es ist erstaunlich, was man eigentlich so alles überhört, gell! Wenn man sich fallen lässt und konzentriert hört man mehr als man denkt!
      So einen Saugroboter hätte ich auch gerne. Darf ich fragen, was deiner so alles in den zwei Stunden schafft?
      Falls du das Buch heute nicht gewinnst, kann ich es dir auf jeden Fall empfehlen. Mir gefiel es sehr.
      GlG, monerl

  6. Ich höre irgendein Rauschen und weiß nicht, woher es kommt 😀

    Es gibt bei Yoga Nidra übrigens genau diese Übung. Zuerst konzentriert man sich auf die Geräusche außerhalb der Wohnung, dann des Zimmers, dann innerhalb des Zimmers, dann nur noch auf sich. Eine Übung, die ich sehr mag, weil man immer bei sich landet.

    Liebe Grüße
    Daniela

  7. Guten Morgen zusammen,
    lustige Frage. Aktuell höre natürlich die üblichen Hintergrundgeräusche, sehr leiser Straßenverkehr, das Knicken und Knacken, wenn Teddy sich in seiner Box bewegt (die natürlich mit Packpapier ausgelegt ist, wie Katzen das mögen), aber tatsächlich höre ich “nächtliche Geräusche des Dschungels” (no joke!), weil ich aktuell wieder an BlackSkin schreibe und aktuell bei Szenen bin, die in Afrika spielen. da höre ich immer diese Audiodatei.
    Und ich würde gern das Buch gewinnen 🙂
    LG, Jürgen

    1. Ui, das klingt ja spannend, wie das Schreiben auch dich mit erfasst! Geräusche aus dem Dschungel sind nicht die schlechtesten, wenn man in Sicherheit ist. hihi
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu