Türchen Bartzipfel 1
Adventskalender | Aktionen

[Adventskalender2020] Bartzipfel 1

1. Dezember 2020

Nun ist es soweit, der 1. Advent liegt bereits hinter uns. Der Dezember hat begonnen und somit auch die Adventskalenderzeit! Dieses Jahr ist es eine ganz andere und besondere Zeit, da wir alle leider nicht über bunt geschmückte und duftende Weihnachtsmärkte spazieren können. Hatten wir noch letztes Jahr Eile und Stress alle Geschenke rechtzeitig zu besorgen, haben wir durch Corona wahrscheinlich vermehrt einen psychischen Stress diese veränderten Bedingunen zu verarbeiten. Umso wichtiger ist dieses Jahr meiner Meinung nach Achtsamkeit!

Sich der Situation bewusst werden, sie akzeptieren, an alle die denken, die wir durch social distancing helfen nicht krank zu werden, versuchen Ruhe zu finden und Freude zu fühlen.

Deshalb fangen wir in diesem Jahr mit der 1. Aufgabe mit dem Atmen an!

Aufgabe 1

Atme ein paarmal tief ein (in den Bauch) und wieder aus. Versuche 4 Sekunden ein- und 6 Sekunden auszuatmen. Stell dir vor, dass du beim Einatmen positive Energie aufnimmst und beim Ausatmen Negatives loslässt.

Wie ist es euch ergangen? Konntet ihr die Zeitangaben einhalten oder habt ihr euch damit schwer getan?

Heutige Gewinnchance*

Wonderlands
Buch: © wbg Theiss Verlag
Buch: © Berlin Verlag

Sachbuch (Rezensionsexemplar):
Mythen, Legenden und Inspirationsquellen: Wie Autoren Welten erschaffen

Von Narnia über Mittelerde bis Hogwarts: Wenn berühmte Schriftsteller auf dem Papier ganz neue Welten erschaffen, wird das für den Leser zum Abenteuer. Doch woher nahmen C. S. Lewis, Isaac Asimov und Neil Gaiman die Inspiration für ihre fantastischen Erzählwelten?

Das Geheimnis der Bücher: eine Entdeckungsreise durch die Welt der fantastischen Literatur

Manche Bücher entführen ihre Leser in Fantasiewelten, die noch lange nach der Lektüre nachwirken. Doch was macht diese Werke so besonders, worin liegt ihre Magie? Die 100 Kapitel von »Wonderlands« laden ein zum Schmökern oder systematisch lesen. Von uralten Mythen bis zum modernen Fantasyroman: Was Beowulf mit dem kleinen Prinzen verbindet, ist die Macht der Literatur. Warum manche Werke besonders dazu einladen, in fremden Welten zu versinken, dafür liefert diese Sammlung einen Erklärungsansatz. Sie macht aber ebenso Lust darauf, noch Unbekanntes zu entdecken und weitere Reisen in die Welt der Fantasie zu unternehmen!

Roman (neu):
Mit »Die Zeuginnen« nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre nach »Der Report der Magd« wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead.

»Liebe Leserinnen und Leser, die Inspiration zu diesem Buch war all das, was Sie mich zum Staat Gilead und seine Beschaffenheit gefragt haben. Naja, fast jedenfalls. Die andere Inspirationsquelle ist die Welt, in der wir leben.«

Gewinner*in:

Gewinner*in:

Zipfel 1 Wonderlands
Zipfel 1 Die Zeuginnen

[* Jede Gewinnchance gilt nur für den jeweiligen Tag, an dem der Beitrag veröffentlicht wurde – bis auf den 24.12.2020 – Jede*r Teilnehmer*in muss wählen und sich für EIN Buch entscheiden!
Alles Weitere zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen findet ihr HIER und HIER!
]

Only registered users can comment.

  1. Ihr Lieben,

    ich freue mich, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt! Umso größer mein Spaß, wenn ich weiß, dass ich euch mit dem Adventskalender und den Büchern Freude bereite!
    Leider kann immer nur eine*r pro Buch gewinnen. Ich würde sie euch allen gerne schenken. 🙂

    Ihr habt es schon entdeckt, Tintenhain (Mona) hat „Wonderlands“ gewonnen und karin „Die Zeuginnen“. Vielleicht kann ich euch die Bücher am Wochenende zuschicken.

    Weiterhin allen viel Spaß,
    euer Monerl

  2. Hallo und guten Tag,

    hey ich drehe durch…Wahnsinn ..ich habe ..die Zeuginnen von Margaret Atwood gewonnen.
    Wie cool …..Herzlichen Glückwunsch auch an Tintenhain.

    LG…schönen Tag….

    1. Liebe Karin,
      schön, dass du dich so freust! Die Quote bei „Die Zeuginnen“ war eindeutig besser als bei „Wonderlands“. Gratuliere dir! Deine Mail mit Adresse hab ich erhalten. 🙂
      GlG, monerl

  3. Liebe Monerl,
    wie schön, dass du dieses Jahr wieder einen Adventskalender machst.
    Die Übung ist mir sehr leicht gefallen, da ich einige Erfahrung mit Atemübungen hatte, und ich würde gern »Die Zeuginnen« gewinnen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Liebe Kerstin,
      schön, dass du dabei bist! Ich drücke dir die Daumen, dass es nächstes Mal klappt! Es gibt ja noch ein paar Möglichkeite und Bücher, die dir hoffentlich zusagen. 🙂
      Liebe Grüße, monerl

  4. Eine schöne erste Übung, um achtsam in den Advent zu gleiten! Ich muss gestehen, dass ich zwar gut Atemübungen machen kann, bei denen ich mir einfach irgendwelche Bilder vorstelle (wie positive Energien in Form von Sonnenstrahlen, negative Energien in Form von dunklem Rauch), aber zu zählen bzw. dabei auf die Uhr zu schauen, bringt mich aus der Meditation meistens raus, daher versuche ich einfach möglichst langsam ein- und auszuatmen, ohne Zeitangaben. Dadurch komme ich meistens sehr gut runter.

    Ich möchte gerne für „Wonderland“ in den Lostopf hüpfen, das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste, seit ich es bei vorablesen entdeckte, damals hatte ich aber bei der Verlosung kein Glück. Vielleicht klappt es ja diesmal.. und wenn nicht, habe ich schon durch Deine Übung gewonnen 🙂

    1. Liebe orfe,
      willkommen zurück beim Adventskalender. 🙂 Dein Nickname ist mir vom letzten Jahr in Erinnerung geblieben. 😉
      Vielleicht versuchst du es mit den Fingern zu zählen, dann musst du dich nicht kopfmäßig darauf konzentrieren. Nach ein paar Versuchen wirst du im Gefühl haben, wie lange 4 und 6 Sekunden sind.
      Weiterhin viel Spaß mit dem Kalender.
      GlG, monerl

  5. Liebe monerl 🙂
    ich finde länger ausatmen als einatmen immer ein bisschen schwer am Anfang, aber wenn frau* mal drin ist, ist es schon entspannend. Auch beim Joggen hilft mir das 🙂
    Ich würde mich ebenfalls um „Wonderlands“ bewerben, das hört sich super interessant an.
    Tolle Sache, das mit dem Adventskalender!

    Liebe Grüße,
    Nico

    1. Lieber Nico,
      du hast recht, zu Beginn fällt es einem schwerer länger aus- als einzuatmen. Fürs Joggen ist das ganz super! Wenn sich Seitenstechen ankündigt, kann man durch langsames und langes Ausatmen das Seitenstechen umgehen. Als Teen war ich darüber immer fasziniert, wie gut das funktioniert. 😀
      Freue mich, dass dir der Adventskalender gefällt und hoffe, dass du auch nochmal ein Buch finden wirst, bei dem du gerne mitmachst. 🙂
      GlG, monerl

  6. Hallo liebe(s) Monerl,
    auch wenn der Einstieg „nur“ aus Atemübungen besteht, sind diese – wenn richtig ausgeführt – hilfreich um wieder klarer zu denken und runter zu kommen. Gerade in der Zeit vor Weihnachten und auf das Jahresende hin stehen viele tagtäglich „unter Strom“; daher ist so eine Übung gerade richtig. Sie ist total einfach durchzuführen und kostet auch nicht viel Zeit. Ich kanns empfehlen :).
    Und bevor ich es vergesse: Würde für Wonderland ins Lostöpfchen springen.
    Viele Grüße Verena

    1. Liebe Verena,
      ich finde auch, dass dies eine sehr gute und einfache Übung ist. Je öfters man sie ausführt, umso schneller kommt man runter.
      Viel Glück beim nächsten Mal!
      GlG, monerl

  7. Hallo und herzlichen Dank für den schönen Adventskalender und dieses schöne Türchen. Sehr gerne versuche ich mein Glück für Wonderlands.

    Ich mache tatsächlich öfter Atem- bzw. Meditationsübungen und konnte die Zeitangaben deshalb gut einhalten. Solche Übungen entspannen mich sehr und helfen mir, den Kopf frei zu bekommen.

    Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße
    Katja

    1. Liebe Katja,
      schön, dass auch du diese Übung bereits kennst! Leider hat es diesmal mit dem Gewinn nicht geklappt. Ich drücke dir die Daumen fürs nächste Mal! 🙂
      GlG, monerl

  8. Hallo monerl,

    diese Übung kenne ich sehr gut und nutze sie gerne in stressigen Situationen im Verkauf bei meinen Kunden. Nach besonders fordernden oder schwierigen Gesprächen mache ich das gerne, um den nächsten Kunden nicht gestresst gegenüber zu treten, sondern eben mit einem ehrlichen Lächeln und meiner positiven Art. Hilft meist sehr gut und deswegen findet sie oft Anwendung!

    Ich würde mich riesig über „Wonderlands“ freuen, es reizt mich einfach zu sehr!

    Hab einen schönen Abend ❤️
    Antonie

    1. Ihr seid alle schon Atmungsprofis – gut so! Kann mir sehr gut vorstellen, dass man im Verkauf öfters mal Kunden hat, die einen nerven oder stressen. Gut, dass du mit dieser Übung Ruhe und zu dir zurück findest. 🙂

      Viel Spaß noch mit dem Kalender, auch wenn es mit dem ersten Buch nicht geklappt hat.
      GlG, monerl

    1. Liebe Alexandra,
      weiterhin viel Spaß mit dem Kalender, auch wenn es diesmal leider nicht geklappt hat. Schön, dass du dabei bist. 🙂
      GlG, monerl

  9. Die Übung fiel mir sehr leicht, da ich regelmäßig Yoga mache, wo bewusstes Atmen eine große Rolle spielt, um runterzukommen.

    Ich würde mich sehr über Wonderlands freuen, da ich Fantasy Romane einfach liebe und es mich daher mega interessieren würde, wie in dem Buch beschrieben wird, woher die Autoren ihre Ideen haben.

    1. Ich kenne die Übung gut aus dem Yoga und darum war sie kein Problem für mich. Es ist immer wieder erstaunlich, wie ein Atemzug alles ändern kann.

      Danke, dass du uns auch dieses Jahr einen achtsamen Advent schenkst.

      LG
      Eva

      (Ich würde Wonderlands wählen, falls ich gewinne)

      1. Ich merke schon, dass es hier viele Yoga-Fans gibt! Das ist echt toll! Ich habe früher Yoga gemacht und dann irgendwie keine Zeit mehr dafür gefunden. Ich will auch wieder anfangen. Es gibt mir immer ein sehr gutes Gefühl.
        Ich hoffe, dass ihr das nächste Mal mehr Glück bei der Verlosung habt!
        Liebe Grüße, monerl

  10. Ich tue mich mit Atemübungen immer etwas schwer. Das Zählen war dabei nicht hilfreich, da ich mich dann aufs Zählen konzentriere.

    Für meine ältesten Tochter würde ich gern „Wonderland“ gewinnen. Ich hatte schon überlegt, es ihr zu schenken.

    Ich bin gespannt auf die morgige Übung!

    Liebe Grüße
    Mona

      1. Vielen lieben Dank! Was für eine schöne Überraschung an einem sonst etwas blöden Tag.
        Da habe ich heute noch im 2. Türchen kommentiert, und hieran gar nicht mehr gedacht. Die liebe Karin hat mit Bescheid gegeben. Wie lieb!
        Im Namen meiner ältesten Tochter sage ich Dankeschön.

        Lieben, lieben Dank und viele Grüße
        Mona

  11. Liebe Monerl,

    ich finde Atemübungen ganz gut, da ich durch das bewusste Atmen so sehr konzentriere, dass ich alles, was mich im Moment beschäftigt, vergesse. Es ist eine gute Möglichkeit für mich, innezuhalten und sprichwörtlich durchzuatmen. Schön wäre es nur, wenn der Effekt noch länger anhalten würde, aber der Alltag holt mich dann auch wieder schnell ein.

    Ich wünsche dir eine schöne, besinnliche Adventszeit.
    Heute würde ich mich sehr über „Die Zeuginnen“ von Margaret Atwood freuen, nachdem mich „Der Report der Magd“ nach einem zweiten Mal lesen doch noch überzeugen konnte.

    Liebe Grüße
    Lena

    1. Liebe Lena,
      das stimmt, der Effekt hält nicht allzu lange an. Aber diese Atemübung hilft einem immer ganz schnell in der Not ruhiger und runterzukommen. Man kann sie, wenn nötig, eben am Tag auch häufiger anwenden. 😀
      GlG, monerl

  12. Hallo liebe Monerl,
    ich hab mich schon so sehr auf deinen Achtsamkeits-Adventskalender und die täglichen Impulse gefreut! <3 Die Atemübung heute tat sehr gut – das tiefe Bauchatmen macht man ja im Alltag oft viel zu wenig, daher finde ich es umso schöner, dass du es gleich in das erste Türchen aufgenommen hast. Da ich in letzter Zeit wieder regelmäßig Yoga übe und das tiefe Atmen dort essentieller Bestandteil ist, fällt es mir leicht und mein Körper reagiert direkt mit Entspannung. 😀
    Bei der heutigen Verlosung lasse ich gerne den anderen Teilnehmern / Teilnehmerinnen den Vortritt, ich wollte mich einfach nur bei dir für die täglichen Übungen bedanken. 🙂

    1. Liebe Nadja,
      ganz lieben Dank für deinen Dank! 😀 Es freut mich, dass dir der Kalender alleine schon wegen der Übungen gefällt. <3 Ich hoffe, dass auch mal ein Buch für dich dabei ist und drücke auch dir dann die Daumen.
      Ja, in den Bauch atmen fällt vielen recht schwer. Ist natürlich auch Übungssache. Am leichtsten ist es, wenn man zu Beginn die flache Hand auf den Bauch legt und sich darauf konzentriert. Dann fällt es einem leichter den Bauch und somit die Atmung zu spüren.
      GlG, monerl

  13. Guten Morgen Monerl,

    Atemübungen fand ich schon immer etwas mühselig und manchmal wird mir sogar richtig schwindelig dabei, aber wenn ich es eine Zeit lang konzentriert mache, merke ich schon, dass mein ganzer Körper und meine Lungen sich entspannen. Ich mache es leider zu selten und nicht wie empfohlen einmal am Tag. Daher vielen Dank, für diese Erinnerung 🙂
    Wonderlands steht schon seit Erscheinen auf meinem Wunschzettel, ich würde mich wahnsinnig darüber freuen! Ich liebe Bücher über Karten. Zuletzt habe ich den Atlas der erfundenen Orte gelesen, was ich auch total empfehlen kann.

    Viele Grüße und einen schönen ersten Dezember,
    Jenny

    1. Liebes Monerl,
      diese Atemübung verwende ich häufiger, vor allem bei Schmerzen oder in Stresssituationen. Mir helfen sie zur Ruhe zu kommen, deswegen kann ich sie nur jedem empfehlen.
      Da ich schon länger scharf bin auf „Wonderlands“, hüpfe auch ich in diesen Lostopf.
      Dir wünsche ich einen schönen 1.Dezember.
      LG Gabriele

    2. Liebe Jenny,
      leider hat es diesmal nicht geklappt. Vielleicht das nächste Mal.
      Wie hat dir der Atlas der erfunden Worte gefallen? Den habe ich nicht gelesen. Er ist mir nur häufig über den Weg gelaufen.
      Wenn dir schwindelig bei den Atemübungen wird, atmest du vielleicht zu schnell oder nicht genug aus? Achte das nächste Mal drauf. Langsam und tief einatmen, Hand auf dem Bauch, damit du den Atem besser dahin lenken kannst. Atme durch die Nase langsam ein und durch den Mund wieder lange aus.
      GlG, monerl

  14. Hallo Monerl,
    ja, ich fand die Übung auch relativ einfach. Ich hab ein bißchen Erfahrung mit Atemübungen durch ein Sprechtraining, das ich vor ein paar Jahren mal absolviert habe.
    Gewinnen würde ich gern Wonderlands! Was für eine schöne Idee, einmal eine ‚Welt(en)reise‘ durch erfundene Welten zu machen. Da drücke ich mir selbst mal die Daumen! (Und natürlich auch allen Anderen 😉
    LG, Jürgen

  15. Hallo liebes Monerl,

    Danke erst einmal für diesen interessanten Beginn eines Adventskalenders.

    Atemübungen kenne ich auch vom meiner Rückengymnastikstunde, die leider in Zeiten von Corona ausfallen muss.
    Am Anfang ist es immer etwas komisch finde ich …so ein bewusstes Atmen, aber nach ein paar Übungen merkte ich zumindest bei mir …..wie plötzlich ein ganz anders durchaus positives Gefühl sich einstellt ……

    Es tut wirklich gut, aber man macht es leider viel zu wenig.
    Deshalb Danke für diese Erinnerung.

    Mein Gewinnwunschbuch wäre gerne bitte…Die Zeuginnen…von Margaret Atwood.

    Allen einen schönen 1.Dezember 2020…..bei uns hat es heute Nacht schon schön geschneit …

    LG..Karin..

  16. Schönen guten Morgen!

    Die Übung ist mir leicht gefallen, denn die nutze ich tatsächlich mittlerweile öfter, auch einfach zwischendurch im Alltag, um „runterzukommen“ oder wenn ich merke, dass ich in Stress gerate oder es mir zuviel wird. Wenn man das öfter macht spielt sich eine gewisse Routine ein und der Körper reagiert dann fast schon wie von selbst, grade auch mit den Gedanken, positives aufzunehmen und negatives loszulassen 🙂

    Und wow, direkt heute schon am ersten Tag hast du ein Herzens-Wunschbuch von mir mit dabei – da muss ich einfach mein Glück versuchen für „Wonderlands“
    Davon hab ich schon einige Rezensionen gelesen und das scheint ein ganz besonderes Buch zu sein, grade für Fantasyfans eine tolle Reise quer durch die „Geschichten“ 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Liebe Aleshanee,
      ich nutze diese Übung auch oft, um mich zu beruhigen und runterzukommen. Ich merke dann recht schnell, wie meine Aufgeregtheit und Anspannung sich langsam löst.
      Vielleicht hast du Glück beim nächsten Mal. Hoffe, es gibt mal wieder ein Buch für dich. 🙂
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu