Bartzipfel 23 Türchen 23
Adventskalender | Aktionen

[Adventskalender2020] Bartzipfel 23

23. Dezember 2020

Aufgabe 23

Was war schön in diesem Jahr? Nimm dir einen Moment Zeit, evtl. vor dem Schlafengehen, schließe die Augen und denke in Dankbarkeit an all die schönen Dinge, die in diesem Jahr geschehen sind, die du in diesem Jahr erleben durftest! Konzentriere dich ausschließlich auf das Positive in diesem doch insgesamt schlimmen Corona-Pandemie-Jahr 2020!

Erstaunlich, dass es doch noch einige schöne Dinge in diesem Jahr gab, oder? Man vergisst sie nur so leicht. Schöne Dinge müssen ja nicht große Dinge oder Begebenheiten sein.

Heutige Gewinnchance*

Buch: © Penguin Ramdom House
Es ist Sarah
Buch: © Frankfurter Verlagsanstalt

Sachbuch engl. (Biografien):
A gorgeously illustrated collection featuring inspiring immigrants from every country in the world, celebrating the incredible range of what it means to be an American

This dazzling volume brings American immigrant stories to life in short biographies written by award-winning writer Sara Nović, with charming full-color illustrations by Alison Kolesar. At a time when public debate is focused on who belongs in America, this book honors the crucial contributions of our friends and neighbors who have chosen to make this country their home.

Roman:
Sie kommt zu spät, atemlos lachend, sie ist voller Leben. Sie spricht zu laut, zu schnell, sie ist zu stark geschminkt, ein Moment wie in Zeitlupe: Es ist Sarah. Am Silvesterabend begegnen sie sich zum ersten Mal: die Erzählerin, eine Lehrerin und frisch getrennte junge Mutter, und Sarah, die hochbegabte und exaltierte Violinistin. Beide leben in Paris, auf den ersten Blick vielleicht das Einzige, was sie verbindet. Sarah ist temperamentvoll, impulsiv, leidenschaftlich, die Erzählerin eher kontrolliert, unauffällig.
Mit »Es ist Sarah« ist Pauline Delabroy-Allard ein atemberaubendes literarisches Debüt gelungen, das in Frankreich für Furore gesorgt hat: eine Liebesgeschichte, wie sie so noch nicht erzählt wurde. Poetisch, kraftvoll und kompromisslos beschreibt die Autorin eine Amour fou zwischen zwei Frauen, entwirft das ungeschminkte Porträt einer Liebe voller Schönheit und Schrecken. Ganz im Bann dieser melancholischen und mitreißenden Komposition verfolgt der Leser das Aufflammen und Verlöschen dieser Liebe bis zu ihrem dramatischen Schlussakkord.

Gewinner*in

Gewinner*in

Zipfel 23 America is Immigrants
Zipfel 23 Sarah

[* Jede Gewinnchance gilt nur für den jeweiligen Tag, an dem der Beitrag veröffentlicht wurde – bis auf den 24.12.2020 – Jede*r Teilnehmer*in muss wählen und sich für EIN Buch entscheiden!
Alles Weitere zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen findet ihr HIER und HIER!
]

Only registered users can comment.

  1. Für mich waren dieses Jahr vor allem so Dinge wie die Ernte im Garten, stundenlange Spaziergänge mit meinem Mann schön. Aber auch die wenigen Treffen mit Freundinnen habe ich viel bewusster genossen . Ich würde mich über „. Es istSarah“ freuen.

  2. „Es ist Sarah“ ist mein Lostopf.
    Ja, das Jahr war heftig. Ich hatte Glück und konnte ganz knapp vor dem Lockdown im März noch eine schöne DreiTageReise machen. Während viele in Kurzarbeit mussten und ihren Arbeitsalltag ordentlich umstrukturieren mussten / müssen, geht es bei mir mit mehr Arbeit weiter….
    Ich freue mich auf Weihnachten, da ich da ganz einfach die Seele baumeln lassen kann – mit Buch und Spaziergängen im Grünen.

  3. 2020 war, nicht nur wegen Corona, ein sehr, sehr schwieriges Jahr für mich. Aber selbst in diesem Jahr gab es Schönes, wie Du schon sagst.

    Dank Homeoffice habe ich einen Schlaf/Wach-Rhytmus, der besser zu mir passt und ich beginne den Tag viel gemütlicher (sonst bin ich vom ÖNPV oft am Morgen sehr gestresst). Beides tut mir sehr gut.

    Mein Balkongarten hat mir dieses Jahr sehr, sehr viel Freude gemacht, Gemüse, Chillies, Kräuter sind prächtig gediehen. Besonders toll waren meine ungewöhnlichen Tomatensorten.

    Die Katzen lieben unsere ständige Anwesenheit durch Homeoffice, für sie ist dieses Jahr wohl das Schönste ihres Lebens gewesen 🙂

    Unsere diesjährige Auszeit im Sommer war einfach nur wunderbar mit viel Ruhe, gutem Essen und Natur.

    Ich interessiere mich für America is Immigrants und würde gerne in den Lostopf hüpfen. Wenn aber jemand, der bisher noch nichts gewonnen hat, auch bei dem Buch im Lostopf ist, dann würde ich demjenigen das Buch überlassen :).

    1. Liebe Jessica,
      das Buch geht an dich. Du hattest Glück, keiner wollte es sonst haben. 😀 Sehr schade für die Anderen, denn es ist ein wunderschönes Portrait-Sammelsurium amerikanischer Immigranten, die Amerika zu dem Land gemacht haben, das es heute ist. Die Portraits der Menschen sind wunderschön und sehr gelungen! Glückwunsch zum Buch! 🙂
      GlG, monerl

  4. Hallo Monerl,
    trotz aller Unannehmlichkeiten hatte 2020 für mich/uns doch auch gute Seiten. Tonie geht wieder in ihrem Job auf und ich hatte viel Zeit, meine Beziehung zu unserer Madame zu vertiefen. Ich habe mich bewusst von zwei Kunden getrennt, die mir fortwährend zwar Einkünfte, aber auch Magenschmerzen bereitet haben. Die Zeit fließt in meinen Part als Hausmann und ins Schreiben. Und zumindest vom Letzteren werdet Ihr alle auch etwas zu sehen kriegen in 2021. Seid gespannt 🙂
    Oh, und unbedingt möchte ich „Es ist Sarah“ gewinnen 🙂

    1. Lieber Jürgen,
      du hast dieses Jahr wahrlich das Glück gepachtet! Das Los viel auf dich und somit wandert „Es ist Sarah“ zu dir nach Hause!
      Es war so schön zu lesen, dass ihr alle trotz allem euch noch der guten und angenehmen Momente in diesem Jahr bewusst seid!
      GlG, monerl

  5. Hallo liebes Monerl,

    buchmäßig setzte ich heute nochmal aus, aber kommentarmäßig bin ich gerne dabei.

    Nun ich habe heute..klar mit Maske und Abstand vielen Leuten ein frohes Fest gewünscht und man hat wirklich gemerkt wie wichtig/gutgetan für viele ein paar so gewechselte Worte sind.
    Statt stumm vor rüberzugehen……

    Es hat anderen gutgetan und auch mir…wird mir sicherlich in diesem besonderen Jahr in Erinnerung bleiben so.

    In diesem Sinne alles Gute ..bleibt gesund..LG..Karin..

  6. Liebes Monerl,
    gerade an Tagen, die ohne Höhen und Tiefen an einem vorbeirauschen, ist das Erinnern an glückliche Momente von großem Nutzen. Ja, es ist erstaunlich, wie viele Glücksmomente es doch gibt, wenn man sie sich bewusst macht! Sie aufzuschreiben und zu sammeln wäre eine gute Sache, um sie jederzeit wieder abrufen zu können.
    Gerne würde ich „Es ist Sarah“ lesen.
    Dir wünsche ich noch einen ruhigen Adventsendspurt und hoffe, dass auch Du viele schöne Momente erinnern kannst!

  7. Ja, gerade die kleinen „schönen“ Dinge im Leben sollte man mehr zu schätzen wissen und dankbar dafür sein. Ich schreibe sie mir gerne auf und lese dann nach, wenn es mal nicht so tolle Momente gibt.

    Ich versuche mein Glück für Sarah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu