Türchen 7 Bartzipfel 7
Adventskalender | Aktionen

[Adventskalender2020] Bartzipfel 7

7. Dezember 2020

Aufgabe 7

Heute ist mal wieder Montag! Montags hab ich selten was zu lachen. Deshalb wird der Spieß nun umgedreht. Lache du den Montag aus! Versuche ganz tief aus dem Bauch heraus zu lachen. Ganz laut und herzlich! Stelle dir was lustiges vor oder lache ganz spontan los. Du wirst sehen, wenn du dich traust, wird es immer lustiger und einfacher weiter zu lachen. Versuche einige Minuten lang zu lachen. Dieses Lachen wird dich in eine sehr gute Stimmung versetzen und dich glücklich machen. Lachen ist gesund!

Habt ihr herzhaft lachen können? An was habt ihr gedacht, das euch zum Lachen gebracht hat? Oder konntet ihr einfach so loslachen? Wie war euer Gefühl danach?

Heutige Gewinnchance*

© DuMont Verlag
Liebe machen
© Piper Verlag

Sachbuch (Rezensionsexemplar):

Eines Tages entdeckt Lois Pryce in London einen Zettel an ihrem weitgereisten Motorrad: Eine persönliche Einladung in den Iran, ausgesprochen von einem Fremden namens Habib. Die Neugierde der Abenteurerin ist geweckt. Dass Frauen im Iran offiziell gar kein Motorrad fahren dürfen … und alle Bekannten ihr dringend davon abraten … geschenkt! Ihre ebenso mutige wie überraschende Reise in den echten Iran kann beginnen: 5000 Kilometer mit Helm und Hidschab – und zahllosen unvergesslichen Begegnungen.

Eine Frau, ein Motorrad und die wagemutigste Reise ihres Lebens.

Roman:
Die Sternstunden der Popkultur und eine schicksalhafte Liebe

Als die zwanzigjährige Dagmar in einer lauen Kölner Nacht im März 1970 aus dem Schlaf hochschreckt, ahnt sie nicht, dass in Hamburg ein junger Mann, Götz, ebenfalls wach liegt und denselben Traum träumt wie sie. Und vor allem ahnen weder Dagmar noch Götz, dass das Schicksal sie füreinander bestimmt hat … Noch im selben Jahr werden sie sich auf dem Oktoberfest begegnen, sich verlieben – und dann für lange Zeit aus den Augen zu verlieren, ohne zu wissen, wie nah sie sich eigentlich die ganzen Jahre über sind.

Moses Wolff ist Autor, Schauspieler und Komiker. Er inszeniert selbstgeschriebene satirische Theaterstücke, ist Gründer der „Schwabinger Schaumschläger Show“ und schreibt für das Satiremagazin „Titanic“. 2015 erhielt er den Schwabinger Kunstpreis.

Gewinner*in

Gewinner*in

Zipfel 7 Iran
Zipfel 7 Liebe machen

[* Jede Gewinnchance gilt nur für den jeweiligen Tag, an dem der Beitrag veröffentlicht wurde – bis auf den 24.12.2020 – Jede*r Teilnehmer*in muss wählen und sich für EIN Buch entscheiden!
Alles Weitere zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen findet ihr HIER und HIER!
]

Only registered users can comment.

    1. So toll, dass du dich so freust! Ich hatte leider die Tage nicht so viel Zeit, um Kommentare zu beantworten. Hatte am Dienstag nach Mitternacht noch schnell ausgelost, damit es nicht untergeht. Ich kann dir jedenfalls versprechen, dass das Buch ganz toll ist. Ich habe auch eine Rezi dazu geschrieben, falls du sie noch nicht gesehen hast.
      GlG, monerl

  1. So richtig aus dem Bauch heraus zu lachen ist mir jetzt doch etwas schwer gefallen – obwohl ich alleine zuhause bin 😉 Nach ein paar Lachern hab ich mich dann nicht mehr ganz so komisch gefühlt und habe jetzt auch wirklich bessere Laune als vorher.
    Bei der Verlosung mache ich heute nicht mit und wünsche allen viel Glück!

    1. Es ist tatsächlich so, dass lautes Loslachen einige Überwindung kostet. Aber es ist total seltsam, dass wenn man sich getraut hat und einige Sekunden aushält zu lachen, verselbständigt sich das Ganze und man kann einfach befreit weiter lachen. Versuch es nochmal, wenn du wieder alleine bist. 🙂
      GlG, monerl

  2. Mir fällt vom Herzen Lachen ohne Anlass sehr schwer. Ich habe versucht an meine beiden drolligen Katzen zu denken, über die ich sehr oft lache :). Ich bin aber generell eher eine Schmunzlerin, Lächlerin, ich lache selten so, dass mir die Tränen kommen. Eigentlich schade…

    Ich würde mich über den Reisebericht Iran sehr freuen.

  3. Hallo Monerl,
    danke dass du mich erinnerst wie wichtig lachen in dieser blöden Zeit ist. Anfangs musste ich mich fast überwinden, aber wehe wenn sie losgelacht.
    Ich würde gerne in den Lostopf von „Liebe machen“ hüpfen.

  4. Hallo Monerl,
    ich habe zusammen mit meiner Tochter gelacht, die es liebt, durchgekitzelt zu werden und am Ende liegen wir beide oder sogar zu dritt am Boden und haben keinen Atem mehr. Immer wieder schön und man fühlt sich wirklich besser danach. Lachen ist etwas Wunderbares. (Passt übrigens dazu, dass die Liebste Lesewahn aktuell „Der Name der Rose“ liest, in dem es ja auch um das Lachen geht)

    Ich würde gern mehr über die Motorrad-Tour in den Iran erfahren! Persien ist schon ein Land meiner Träume.

    1. Der große Vorteil von Kindern in dieser Hinsicht ist tatsächlich, dass man viel mit ihnen und über sie lachen kann! Das ist sehr schön. Weiterhin viel Spaß mit Madame. 🙂

  5. Über „Liebe machen“ würde ich mich sehr freuen.

    Ich mußte heute schon sehr über meine kleine Enkelin lachen. Meine Tochter hat für uns ein Album erstellt, wo es Fotos und kleine Videos zu sehen gibt. Elisa ist zuckersüß, gerade 11 Monate alt geworden und macht nur noch Unsinn. Zu witzig und da kommen Erinnerungen an meine Kinder hoch, als die so klein waren.

  6. Hallo und guten Tag,

    buchmäßig möchte ich gerne noch wieder eine Pause machen. Zu mal ich „Liebe machen “ schon kenne…coole Geschichte. ..muss ich sagen..

    Also mit dem lauten Lachen habe ich echt heute ein Problem…ich glaube, da muss ich an mir mal arbeiten….

    Deshalb Danke für den Tipp…LG..Karin..

  7. Mich hat die Aufgabe etwas an Lachyoga erinnert. Einfach loslachen, auch wenn es am Anfang etwas gekünstelt ist. Ich hab es vor einem Spiegel gemacht (nach dem Motto: Lache und der Tag lacht zurück). Zum Glück war ich alleine im Haus, Kind in der Schule, Mann auf der Arbeit, da fühlte ich mich unbeobachtet und ungezwungen. Die ersten Lacher wirkten komisch, aber ich merkte, wie ich mich nach und nach entspannter und fröhlicher fühlte. Jetzt kann der Tag kommen! Und bisher hält meine gute Laune an (d. h. seit 3 Stunden immerhin).
    Ich hüpfe für das Buch „Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren“ in den Lostopf.

    1. Das ist toll, gell! Noch besser ist es, wenn einen dann der Lachflash packt! 😀 Nächstes Mal versuche länger laut vor dem Spiegel zu lachen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu