Aktionen | LeseORBIT

[Aktion] LeseORBIT – 07/2018

1. August 2018

Der Juli war ein sehr erfolgreicher Monat. Ich konnte mir sehr viel Lesezeit absparen und viele tolle Bücher genießen. Ich bin immer wieder begeistert, wie viele tolle, unterschiedliche Bücher es gibt, die uns unterhalten und unseren Horizont erweitern. Ich stelle fest, das Lesen ist für mich immer noch das schönste Hobby der Welt.


Der aktuelle LeseORBIT - Auszug aus der kommenden Hör- und Leseplanung:

Ich höre

© Audible

Das Seelenhaus von Hannah Kent

–> Spieldauer: 11 Stunde und 57 Minuten 

–> Erscheinungsdatum: 21. August 2014

–> Nordisland 1828. Die Tat war grausam: zwei Männer erschlagen, erstochen und verbrannt. Angeklagt und zum Tode verurteilt wird Agnes Magnúsdóttir, eine Magd von Mitte 30. Die letzten Monate vor ihrer Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten und seiner Familie verbringen. Entsetzt darüber, eine verurteilte Mörderin in ihrem Haus zu haben, meidet die Familie jeglichen Kontakt. Nur der junge Dekan Tóti, der die Verurteilte auf den Pfad der Wahrheit und der Buße führen soll, spricht mit ihr.

Als dann der Winter naht und die Gemeinschaft in der schroffen Landschaft zusammenrücken muss, enthüllt sich Agnes’ Geschichte vollständig und die Familie muss feststellen, dass das, was sie für wahr hielt, vielleicht nicht stimmt…
. (Quelle: Audible)
–> Dieses Hörbuch liegt schon eine ganz lange Weile auf meinem SuB. Es wird Zeit, es von dort zu befreien. Mit dem Buch kann ich Island bereisen. Dort war ich als Weltenbummler noch nicht.


© Audible

Buskaschi oder Der Teppich meiner Mutter von Massum Faryar

–> Spieldauer: 25 Stunden und 26 Minuten 

–> Erscheinungsdatum: 18. Mai 2015

–> Eine orientalische Familiensaga, die zu Herzen geht

Schaer kehrt nach Afghanistan zurück, um seine alte Mutter zu besuchen. Nach und nach fördert er ihre Geschichte zutage, die eng mit der Historie seines Landes verwoben ist. Der kostbare Teppich seiner Mutter dient ihm als Erinnerungsstütze. In seiner Mitte zeigt er den afghanischen Reiterwettkampf Buskaschi und liefert Schaer das Leitmotiv für seine Erzählung…
(Quelle: Audible)
–> Das Hörbuch “stapelt” sich auf meinem SuB der pausierenden Bücher, die ich erstmal zur Seite gelegt habe. Irgendwie habe ich es aus den Augen verloren und nun möchte ich es endlich beenden. Es wird auch mein erstes Buch für Afgahnistan sein.


© Neopubli

Böses Kind von Martin Krist

–> Spieldauer: 7 Stunde und 50 Minuten 

–> Erscheinungsdatum: 20. November 2017

–> Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln. Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort. Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.. (Quelle: BookBeat)
–> Schon lange kribbelt es mich, wieder ein Buch dieses Autors zu lesen. Obwohl ich noch einige Bücher auf dem Print-SuB habe, möchte ich das neueste hier als Hörbuch hören. Es ist in meinem BookBeat-Abo vorhanden und so nutze ich diese Gelegenheit.
© Sauerländer / Argon Verlag

Scythe 2 – Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman

–> Spieldauer: 14 Stunde und 32 Minuten 

–> Erscheinungsdatum: 18. April 2018

–> Citra und Rowan leben in einer perfekten Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Die Entscheidung über Leben und Tod treffen nicht mehr Schicksal oder Zufall, sondern die Scythe, die diejenigen auswählen, die zum Wohle aller geopfert werden müssen. Gemeinsam haben Citra und Rowan die Ausbildung zum Scythe überstanden, doch nur Citra wurde auserwählt, die Robe, den Ring und die fast übermenschliche Verantwortung zu tragen. Bei ihrer ersten Aufgabe jedoch, Rowan zu töten, versagt Citra. Stattdessen verhilft sie ihrer heimlichen großen Liebe zur Flucht. Und so kämpft Rowan jetzt aus dem Untergrund gegen die einzige Gefahr, auf die die perfekte Welt nicht vorbereitet ist: korrupte und gewissenlose Mörder in den Reihen der Scythe. (Quelle: Argon Verlag)


–> Den ersten Teil habe ich im Juli gehört und möchte nun wissen, wie es weiter geht!

Ich lese

© Thiele Verlag

Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube von Alessia Gazzola

–> Erscheinungsdatum: 01. August 2018

–> Emma de Tessent, ewige Praktikantin mit exzellenten Uni-Abschlüssen, dreißig Jahre alt und hübsch, lebt in Rom, und vorübergehend – aber wirklich nur vorübergehend – bei ihrer Mutter, denn mehr kann sie sich im Moment nicht leisten. Sie träumt von einer alten glyzinienbewachsenen Villa, die sie zu gerne kaufen möchte, wenn ihr irgendwann (eher nie!) der große Coup gelingt und sie den weltabgewandten Schriftsteller Tessai dazu überreden kann, ihr die Filmrechte an seinem Bestseller zu geben. Sie wünscht sich einen Mann, wie es ihn wohl nur in englischen Regency-Romanen gibt. Und endlich einen richtigen Arbeitsvertrag. Als die Firma Fairmont nicht mal ihre Praktikumsstelle verlängert, fühlt sich Emma verloren wie eine romantische Heldin. Allein kämpft sie gegen das widrige Schicksal und den Weltuntergang und findet schließlich Unterschlupf in einer Kinderboutique. Doch gerade als der Sturm sich verzogen hat, klopft die Vergangenheit wieder an die Tür. Die Welt des Kinos will sie wieder haben, ihr alter Chef überschlägt sich, Tessai wartet mit einer Überraschung auf. Und dann ist da noch Pietro Scalzi, ein Arthouse-Filmproduzent, ebenso attraktiv wie arrogant, der Emma bei einem Bewerbungsgespräch abservierte und nun um die Boutique, in der sie arbeitet, herumstreicht …
. (Quelle: Thiele Verlag)
–> Dieses Buch wurde mir unaufgefordert vom Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt. Die Geschichte klingt nach einer schönen, aber nicht zu schnulzigen Liebesgeschichte. Ich wage es und begebe mich mit der Protagonistin nach Italien. 

© Thienemann-Esslinger Verlag

Die Prophezeiung des magischen Steins von Stephan M. Rother

–> Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018

–> High Fantasy für Leser von 12 bis 99 Jahren – von Bestsellerautor Stephan M. Rother.

Er ist ein Meisterwerk der alten Elben, eine der mächtigsten Schöpfungen ihrer Magie: der singende Stein. Dass ausgerechnet Dafydd, Lehrling des Barden Palatin, der Träger des magischen Steins sein soll, um dessen Besitz Kriege geführt wurden, vermag er kaum zu glauben. Und doch findet er sich bald mit Palatin, Prinzessin Livia, einem Gnom, einem Zwerg und der schrulligen Hexe Morgat im größten Abenteuer seines Lebens wieder. Können die Gefährten verhindern, dass das Land, wie sie es kennen, vergeht? Und kann die Magie des Steins auch Dafydds persönliches Glück beeinflussen? Denn trotz aller Standesunterschiede schlägt sein Herz für Prinzessin Livia … . (Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag)
–> Auf diesen neuesten Roman des Autors bin ich sehr gespannt! Weil es ein Einzelband ist, möchte ich ihn unbedingt lesen. Das gibt es im Genre Fantasy ja kaum noch..

© Kösel Verlag

So viel Freude, so viel Wut von Nora Imlau

–> Erscheinungsdatum: 29. Mai 2018

–> Wenn Kinder starke Gefühle haben

Gefühlsstarke Kinder – so nennt Nora Imlau Jungen und Mädchen, die von Geburt an anders sind als andere Kinder: wilder, bedürfnisstärker, fordernder. Aber gleichzeitig auch feinfühliger, sensibler, verletzlicher. Jedes siebte Kind kommt mit dieser besonderen Spielart der Persönlichkeitsentwicklung zur Welt. So viele! Und doch fühlen sich viele Eltern sehr allein, wenn ihr Kind als gefühlt einziges als Baby den Kinderwagen hasst und im Rückbildungskurs nicht auf der Matte liegen mag, auch als Kindergartenkind noch nicht alleine einschlafen kann und selbst im Schulalter noch viel Hilfe im Umgang mit seinen heftigen Gefühlsausbrüchen braucht.

Gewohnt fachkundig und einfühlsam leuchtet Nora Imlau aus, warum gefühlsstarke Kinder sich so von Gleichaltrigen unterscheiden und was sie von ihren Eltern brauchen, um einen gesunden Umgang mit ihren intensiven Emotionen zu erlernen. Plus: Ganz praktische Hilfestellungen für typische Stress- und Konfliktsituationen mit gefühlsstarken Kindern – vom Anziehen über den Kindergarten- und Schulbesuch bis zum Zähneputzen. (Quelle: Kösel Verlag)
–> Dieses Buch hat 99 5-Sterne und 1 1-Sterne-Bewertung! Das ist sowas von genial für die Autorin, die ich letztes Jahr persönlich auf der Frankfurter Buchmesse kennenlernen durfte. Nora Imlau ist sehr sympathisch. Nun möchte ich mich selbst von der Qualität des Buches überzeugen und freue mich schon sehr darauf.

© DVA

Die Annäherung von Anna Mitgutsch

–> Erscheinungsdatum: 08. März 2016

–> Theo spürt, dass er am Ende seines Lebens angekommen ist. Er ist alt und nun, nach einem Schwächeanfall, auch noch pflegebedürftig. In Gedanken zieht er Bilanz, trauert um seine früh verstorbene erste Frau, erinnert sich an nie mehr wiedergutzumachende Versäumnisse und verliert dabei seine Tochter Frieda und seine jetzige Frau Berta aus dem Blick. Erst die junge ukrainische Pflegerin Ludmila versteht es, sein Herz zu erreichen, sie kommt ihm so nah, wie Frieda es nie war. Und obwohl für Frieda diese Nähe unbegreiflich und schmerzlich ist, erfüllt sie, als Ludmila in ihre Heimat zurückkehrt, den Wunsch des Vaters, sie
zurückzubringen. Doch Friedas Reise wird auch zu einer Spurensuche in die Vergangenheit … (Quelle: btb Verlag)
–> Der Klappentext hat mich sehr gereizt. Ich bin sehr gespannt, ob das Buch meine Erwartungen erfüllen kann. Vielleicht besteht am Ende die Möglichkeit, das Buch in der Weltenbummler-Challenge für das Land Ukraine verwenden zu können. Drückt mir die Daumen.


Ausgehört / Ausgelesen im Juli:

Meine persönliche Statistik im Juli lautet: 9 : 5 : 1 –> 9 gedruckte Bücher, 5 Hörbucher und 1 Abbruch. Ich bin sehr zufrieden!

Von dem Abbruch bin ich ziemlich enttäuscht. Dieses Buch hatte sehr vielversprechend geklungen und sehr viele positive Bewertungen. Ich aber hatte das Gefühl, die Geschichte dreht sich im Kreis. Und so viel Blabla, sodass ich gelangweilt abgebrochen hatte. 

Ansonsten hatte ich ein gutes Händchen! 10 Bücher haben mir sehr gut bis hervorragend gefallen. Es gab 4 Bücher mit 3 bis 3,5 Sternen und keines, das schlechter war. So darf es gerne weitergehen.

Im Juli sind 4 neue Länder hinzugekommen. Damit war ich nun in 32 verschiedenen Ländern der Welt! Es macht mir immer noch so großen Spaß Bücher nach ihrem Länder-Setting auszuwählen. Es fasziniert mich sehr, über welch abgelegene Orte bereits geschrieben wurde. Und das auch noch so spannend und interessant, sodass meine Sehnsucht, diese Orte zu besuchen, geweckt wurde.

Zudem stelle ich fest, dass ich mehr gelesen als rezensiert habe. Ich muss noch einige Rezensionen nachholen. Im Juli habe ich dem Vergnügen den Vortritt gegeben. Das muss ich nun im August ausbügeln… 😉


Juli:
01. Weidt, Birgit “Das Lächeln der Vergangenheit“, TB (*****)
02. Eskens, Alen “Das Leben, das wir begraben“, HB (***1/2) 
03. Guo, Xiaolu “Kleines Wörterbuch für Liebende“, TB (****)
04. Schmidt, Nicola “artgerecht – Das andere Kleinkinderbuch“, HC (*****)
05. Aslam, Nadeem “Die goldene Legende“, HC (*** 1/2) 
06. Wallis, Velma “Zwei alte Frauen“, TB (*****)
07. Roth, Charlotte “Wenn wir wieder leben“, eBook + HB (****1/2)
08. Vargas Llosa, Mario “Die Enthüllung“, HB (***)
09. Summer, Joyce “Tod am Kap“, eBook (****) 
10. Pron, Patricio “Der Geist meiner Väter steigt im Regen auf“, HC (***)
11. Münnighoff, Alexander “Der Stammhalter“, HC (*****)
12. North, Claire “Der Tag, an dem Hope verschwand”, HB –> abgebrochen
13. Elzner, Silke “Auf alles vorbereitet – Lifehacks mit Kindern unterwegs“, TB (*****)
14. Suter, Martin “Lila, Lila”, HB (****) –> Rezi folgt
15. Shusterman, Neal “Scythe – Die Hüter des Todes”, HB (*****)–> Rezi folgt


Wo war ich bisher so alles in der WELT? So sieht meine LeseKARTE  aus:

Januar – Juli


Besuchte Länder:


Afrika: Kenia (2), Ghana (1), Südafrika (3)

Nord- und Mittelamerika: USA (11), Kanada (1)

Südamerika: Peru (1), Argentinien (1),

Asien: Japan (3), Syrien (4), Vietnam (1), Saudi-Arabien (1), Nordkorea (1), Israel (1), Türkei (1), Iran (1), China (1), Südkorea (1), Pakistan (1),

Australien und Pazifc: Neuseeland (3), Australien (1), Neukaledonien (1),

Europa: Deutschland (18), Österreich (2), Italien (1), Niederlande (2), Großbritannien (8), Russland (1), Frankreich (1), Kroatien (2), Norwegen (1), Schweiz (2), Polen (2),



Sonstiges:

–> Zu allererst die schönste Nachricht: MonerlS-bunte-Welt ist im Herbst für die Buchmesse akkreditiert worden! Ich freue mich wieder sehr dabei zu sein und werde hoffentlich ganz viele von euch treffen können. 🙂

–> Das Ziel, endlich auch Bücher aus Südamerika zu lesen, habe ich erfüllen können. Mir fällt jedoch auf, dass ich mir mit südamerikanischen Autoren, die in ihren Büchern die Historie ihres jeweiligen Landes verarbeiten, schwer fallen. Entweder ist mein Interesse nicht groß genug oder ich verstehe die Zusammenhänge ohne weitere Recherche nicht.

–> Zum ersten Mal habe ich an einer Blogparade mitgemacht und sie macht mir großen Spaß! Die “Literarische Weltreise” vom Hundertmorgenwald ist für mich persönlich sehr aufwendig, aber es ist sowas von toll all die Buchlisten der mitmachenden Blogger nach Ländern durchzustöbern!

Hier sind mein Buchlisten zu Europa und Afrika!

–> Ebenso finde ich die Aktion “Herzensbuch – Ich lese was, was du nicht liest von Gisela und Anne wundervoll! Ich wünsche mir, dass noch viele weitere Blogger mitmachen und ihre Herzensbücher teilen. Aufgrund der Aktion habe ich schon einige Bücher gekauft oder ertauscht, weil ich die Herzensbücher der anderen nicht kannte, aber nach der Vorstellung unbedingt lesen wollte! MACHT MIT!

Alle meine Herzensbücher findet ihr HIER!


Diese beiden Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten! Auf dem Weg zur Arbeit habe ich den schönen Schmetterling entdeckt, der mir sogleich den Tag versüßt hat. Ich liebe Schmetterlinge und mein Herz hüpft immer gleich fröhlich, wenn ich einen entdecke!



Neuzugänge

Ich bin mit meinen Neuzugängen im Rückstand. Ende Mai war ich mit Petrissa vom Hundertmorgenwald auf einem Büchereiflohmarkt. Dieser war für meine Kinder und mich sehr positiv und wir sind mit vollen Taschen nach Hause gekommen. All die Bücher habe ich euch noch gar nicht gezeigt. Das werde ich nun nachholen. In der Galerie könnt ihr nun all die Bücher sehen, die ich bisher vergessen hatte zu zeigen oder aus Zeitmangel nicht aufführen konnte. Viel Spaß beim Stöbern! Kennt ihr die Bücher? Habt ihr davon welche gelesen sogar auch auf dem SuB?


Was lest / hört ihr gerade? Kennt ihr meine vorgestellten Bücher? Wie war euer Juli?


Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Hallo liebe Monerl,
    wow, da warst du im Juli aber fleißig mit deinen Büchern bzw. Hörbüchern. Und wenn fast alle auch noch gut bis sehr gut waren, hast du wirklich alles richtig gemacht. 🙂
    Das Seelenhaus, was du gerade hörst, habe ich auch noch im Regal stehen. Da bin ich mal auf deine Meinung gespannt, vielleicht greife ich dann auch schneller dazu als gedacht. 😉
    Ich möchte auch gerne dieses Jahr wieder zur Buchmesse nach Frankfurt. Bis jetzt bin ich noch nicht akkreditiert, aber dann kauf ich mir halt einfach so ein Ticket. Vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg da. 🙂
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    1. Liebe Diana,
      “Das Seelenhaus” war ein TOP Buch! Eine historische Geschichte aus dem 19. Jahrhundert mal ganz anders. Sehr traurig und bewegend. Meine Rezi kommt bald. Könnte mir sehr gut vorstellen, dass du das Buch dann auch gerne bald vom SuB erlösen möchtest. 😉
      Ich drücke dir die Daumen, dass dein Blog noch akkreditiert wird! Aber finde ich toll, dass du, wenn es nicht klappt, trotzdem kommen möchtest! Welche Tage hast du eingeplant? Ich würde mich freuen, wenn wir ein Treffen organisieren könnten. 🙂 Ich habe keine Termine. Möchte wie letztes Jahr gemütlich durchlaufen, mich treiben lassen und ein paar Leute treffen. Die Treffen sind meine einzigen geplanten Termine. 😉
      GlG, monerl

  2. Huhu Monerl,
    Schande auf mein Haupt – ich bin viel zu spät für meinen Gegenbesuch, möchte aber trotzdem noch reinschneien (wäre Schnee gerade nicht irgendwie toll? Mein Hirn funktioniert nur so halb bei der Hitze).

    Das Buch von Alessia Gazzola hört sich sehr interessant an, im Moment fühl ich mich ein bisschen wie die Protagonistin – ich glaube, das Buch setz ich mal auf meine WUnschliste.

    Hörbücher mag ich so gar nicht – ich höre gerne Musik, für Hörbücher muss ich mich aber zu sehr anstrengen. Das hängt mit meiner Schwerhörigkeit zusammen.

    ‘Das Dorf der Mörder’ fand ich echt gut, überhaupt mag ich Elisabeth Herrmanns Schreibstil gern – gerade ihre Jugendbücher haben es mir angetan.

    Liebe Grüße,
    Linda

    1. Liebe Linda,
      freue mich über deinen Besuch! Ja, ist wirklich sehr heiß, soll aber ab morgen wieder besser werden. So hieß es jedenfalls. 😀

      Toll, dass es ein Buch auf deine Wunschliste geschafft hat! 🙂
      Hörbücher waren / sind meine Rettung, seit ich zweifache Mama bin und vollzeit Arbeiten gehe. Da bleibt nicht viel Lesezeit. Hören geht aber immer irgendwie. Deshalb höre ich auch so viel. 😉
      Von Elisabeth Herrmann habe ich, so glaube ich jedenfalls, ein oder zwei auf dem SuB. Sollte ich mal hervorkramen. hihi

      Bis bald mal wieder,
      GlG, monerl

  3. Hallo Monerl,
    das klingt nach einem sehr gelungenem Lesemonat. Die meisten deiner Bücher kannte ich noch nicht. Das Seelenhaus hört sich allerdings sehr spannend an. Ich bin sehr gespannt was du zu der Geschichte sagen wirst, wenn du sie durchgehört hast. Auf den zweiten Band von Scythe freue ich mich ja auch schon sehr. Ich habe gehört, dass er mindestens genauso gut sein soll wie der erste und den fand ich schon total genial.
    Ich wünsche dir einen mindestens genauso guten Lesemonat August :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Liebe Tanja,
      mit “Das Seelenhause” werde ich heute anfangen! Ich bin auch schon sehr gespannt auf die Geschichte. Der Reiz ist ja, dass der Roman auf einer wahren Geschichte beruht.
      “Scythe 2” wird dir auf jeden Fall gefallen! Es ist anders, er ist düsterer aber mind. genauso genial von der Idee her, wie Teil 1. Vielleicht sogar nen Ticken besser!
      Auf einen schönen und lesereichen August,
      glG, monerl

  4. Hallo Monerl,

    ich hab es jetzt endlich geschafft deinen Blog zu abonnieren, manchmal bin ich einfach zu schusselig für solche Dinge.
    Das Seelenhaus klingt nach einer ganz interessanten Geschichte mit spannenden psychologischen Aspekten. Und das alles vor der gewaltigen Natur Islands … ich bin gespannt auf dein Fazit.

    Der Schmetterling ist übrigens wunderschön! Hast du per Zufall rausgefunden, was für einer, dass es ist?

    Grüessli, Daniela

    1. Liebe Daniela,
      das ist toll, dass du nun meinen Blog abonniert hast! 😀
      “Das Seelenhaus” werde ich ganz bald hören. Eine Rezi wird es dann auch geben.
      Ich vermute, dass der Schmetterling ein Admiral ist. Bin aber nicht ganz sicher, da ich mich beim Knipsen zurückhalten musste, damit er nicht wegfliegt. Und dann musste ich schnell weiter zur Arbeit. 😉
      GlG, monerl

  5. Liebes Monerl, sehr erfolgreich, dein Juli, in der Tat. Außer dem Stammhalter kenne ich keines der Bücher und nur der Teppich liegt, auch schon gefühlt ewig, ebenso als Hörbuch auf dem SUB. Vielleicht schaffen wir es ja bald mal zusammen. Ich höre im Moment so wenig Hörbücher wie noch nie (dafür lese ich mehr). Schön zu hören, dass du auch in Frankfurt sein wirst (ist ja für dich auch nicht so weit 😉 ). Dann hoffe ich mal, dass wir uns endlich mal kennenlernen. Liebe Grüße, Petra

    1. Liebe Petra,
      es wäre wirklich ganz toll, wenn wir uns dieses Jahr in Frankfurt treffen könnten! Lass uns doch mal ein Treffen planen! 🙂
      Das Hörbuch vom Teppich ist nicht so einfach. Vielleicht sogar als Buch besser zu lesen. Große Pausen sollte man jedenfalls nicht unbedingt machen, habe ich festgestellt. Gerne hätte ich auch mal zurückgeblättert, was ja nicht geht. Bin gespannt, ob und wann du das Hörbuch erlösen wirst. 😉
      GlG, monerl

  6. Hi monerl,
    danke für deinen Besuch bei mir.
    Deine Landkarte ist sowas von rot geworden, echt krass. Ich lass die Challenge ja eher so unter ferner liefen laufen.
    Deine Neuzugänge hören sich super an, vor allem das erste. Scythe 2 hör ich ja gerade auch, dauert aber etwas, bis ich es fertig habe.
    Du hast dem Vergnügen den Vorrang gegeben :D, das hast du aber schön gesagt. Von mir fehlen auch noch ein paar Rezis, z.B. von Gut gegen Nordwind 😉

    1. Hey Daniela,
      über meine Landkarte freue ich mich auch mega! Sie soll ganz arg rot werden, wenn der 31.12. das Ende des Jahres einleitet. 😀 Ich “arbeite” ganz fleißig dran!
      Das Buch über Indische Frauen ist bald an der Reihe. Mal sehen, wie es mir gefallen wird. Mit “Scythe 2” bin ich durch. Sowas von genial, was für Ideen der Autor hatte, sodass ich sowas von neidisch bin. Ich hätte auch gerne mal so ne bombastische Buchidee! hihi
      So nach und nach hab ich fast alle Rezis geschafft. Es fehlen nur noch 2, u.a. die von “Scythe 1”. 😉
      GlG, monerl

  7. Hallo Monerl,

    von “Böses Kind” werde ich momentan ein bisschen verfolgt 😀 Auf Instagram sieht man das Buch überall. Es erinnert mich daran, dass ich schon lang mal was von dem Autor lesen will.

    Bei Scythe könnte ich mir vorstellen, mir das mal näher anzuschauen. Aber erst, wenn die Reihe vollständig erschienen ist und keiner mehr darüber spricht 😀 Vorher habe ich nur wieder zu hohe Erwartungen, die nicht eingehalten werden können.

    Die Weltkartenidee finde ich immer noch klasse. Du bist auf jeden Fall schon gut rumgekommen. Vielleicht schaffe ich es nächstes Jahr auch mal so eine Karte anzulegen.

    Deine Erfahrung mit südamerikanischenAutoren teile ich. Wobei eigentlich ist der Autor deutscher, aber das Buch spiel in Argentinien und es wird viel über die Geschichte Argentiniens erzählt. Da konnte ich auch nicht so richtig folgen.

    Bei der literarischen Weltreise möchte ich auch unbedingt noch teilnehmen, wenn ich nächste Woche meine Masterarbeit abgegeben habe. Hoffentlich ist dann mal einen Tag schlechtes Wetter, damit ich mich durch meine Regale wühlen kann 😀 Bei gutem Wetter habe ich dazu so gar keine Lust.

    Die Herzensbuchaktion kenne ich nicht, aber es hört sich an wie eine andere Aktion bei der ich mal mitgemacht habe. Die nannte sich Book Treasure. Da wurden auch sehr schöne Bücher vorgestellt, von denen ich mir einige kaufen musste.

    Von deinen Neuzugängen kenne ich die Bücher von Sabine Kuegler. Stellenweise fand ich sie toll und vor allem sehr informativ. Aber manche Sachen fand ich auch nicht so gelungen.

    “Die Landkarte der Zeit” habe ich vor Jahren mal gelesen. Meins war es leider nicht so richtig, auch wenn es thematisch sehr interessant ist. Ich hatte mit dem Aufbau so meine Probleme, weil – soweit ich mich erinnere – drei unterschiedliche Geschichten erzählt werden und gefühlt keine richtige Verbindung dazwischen besteht. Es war irgendwie seltsam…

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo liebe Julia,
      habe dich schon sehr vermisst! 🙂

      Auf Instagram bin ich nicht. Aber “Böses Kind” gibt es als Hörbuch bei BookBeat im Abo. Das hat mir meine Entscheidung deshalb ganz leicht gemacht. hihi
      Gegen “Scythe” habe ich mich sehr lange gewehrt, weil alle so begeistert waren. Aber auch der 1. Teil des Hörbuchs war im Abo bei BookBeat dabei, deshalb dachte ich, ich kann nichts falsch machen. Es kostet mich ja nichts. Einfach mal reinhören und gut. Wenn es nichts ist, wieder löschen. Doch es hatte mich dann sofort gepackt, sodass ich nun schon fast mit Teil 2 fertig bin (spätestens morgen) und jetzt schon traurig bin, da der letzte Teil noch auf sich warten lassen wird. 😀

      Freue mich auf deine Beiträge zur “Literarischen Weltreise”. Fast jeder Teilnehmer hat andere Bücher zu den jeweiligen Ländern. Das ist so spannend und macht das Stöbern zu einem großen Spaß!

      Da fällt mir bei deinem Kommentar ein, dass ich für morgen meinen Herzensbuch-Beitrag noch schreiben muss! Habe noch gar kein Buch ausgewählt. hihi Wenn du mal Zeit hast, mach doch mit! Ist nicht so aufwendig. Deine Herzensbücher würden mich auch sehr interessieren. 🙂

      Danke für deinen Besuch und so ausführlichen Kommentar! Wünsch dir ein tolles Wochenende,
      glG, monerl

      1. Hallo 🙂

        ich muss mal schauen, was ich überhaupt noch so an Herzensbüchern habe. Meine aktuellen Herzensbücher sind eher neuere Literatur, die schon viele kennen. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt diese vorzustellen. Aber mal sehen.
        Falls es dich interessiert kannst du aber mal bei meinen Beiträgen zu der anderen Aktion vorbei schauen. Da bekommst du dann schonmal einen kleinen Einblick in alte Herzensbücher 🙂
        Beitrag 1
        Beitrag 2
        Beitrag 3

        Liebe Grüße
        Julia

        1. Ist ja kein Zwang dahinter, wöchentlich zu posten. Man kann ja auch nur ab und zu mitmachen. Mir macht diese Aktion großen Spaß! Habe heute schon meinen Beitrag für Samstag vorbereitet. hihi 😀

          Danke für die Links, werde mal reinschauen.
          GlG, monerl

  8. Hallo monerl!

    Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog. Dein Lesemonat war auch sehr erfolgreich, wie ich sehe. Das mit der Weltkarte finde ich eine interessante Idee. Und es führt bestimmt dazu, dass man Mal Bücher liest, die einem ansonsten entgangen wären. Die Bücher, die ich lese, spielen ja meistens leider nur in Europa oder den USA.

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich nur “Scythe”, da bin ich schon sehr gespannt auf deine Rezension. An den Sternen kann ich aber zumindest schon mal erkennen, dass es dir vermutlich genauso gut gefallen hat, wie mir damals. 🙂

    Liebe Grüsse
    paperlove

    1. Hey Paperlove,
      ja, das stimmt! Seit ich versuche, möglichst viele Bücher aus verschiedenen Ländern zu lesen, habe ich ganz tolle Bücher entdeckt, die mir sonst nie aufgefallen wären. Das ist es, was mir an dem literarischen Reisen um die Welt am meisten Spaß macht!

      “Scythe” ist wirklich toll! Die Rezi kommt bald. Gerade verschlinge ich den 2. Teil und werde ganz hibbelig, wenn ich daran denke, dass der letzte Band noch gar nicht auf Deutsch erschienen ist. Hast du Teil 2 schon gelesen?
      GlG, monerl

  9. Hey Monerl 🙂

    Da hattest du ja einen sehr erfolgreichen Lesemonat. Spontan kenne ich von deinen gelesenen/gehörten noch keins, aber ich schaue da mal nach, ob da auch was für mich dabei ist 🙂
    Ich habe “Die Prophezeiung des magischen Steins” schon gelesen, mir hat es leider nicht so wirklich zugesagt. Ich muss dir aber Recht geben, dass es kaum noch Einzelbände in dem Genre gibt.

    Ich hoffe, dass der August auch wieder so viele gute Bücher für dich parat hat 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Abend 😀
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    1. Hey Andrea,
      würde mich freuen, wenn das eine oder andere von mir gelesene Büch Einzug bei dir finden könnte! 🙂
      Das ist aber schade, dass dir “Die Prophezeiung des magischen Steins” nicht so zugesagt hat! Ich habe nun gestern mit dem Buch angefangen und bin nun gespannt. Der Autor ist jedenfalls für seinen außergewöhnlichen Sprachstil bekannt. Mal sehen, wie er sich in diesem Jugendbuch niederschlägt. Jugendbücher lese ich nämlich nur noch sehr ausgewählt.
      Vielen Dank für deinen Besuch! Ich komme nun gerne bei dir vorbei und schaue mal, wie dein Juli war.
      GlG, monerl

  10. Liebe Monerl,

    da hast Du wirklich tolle Bücher vor und hinter Dir. 🙂
    Der Teppich meiner Mutter hört sich gut an, ebenso wie das Fantasybuch. Na und Scythe! Hast Du Deine Frage nach Farady nun benatwortet? 😛
    Der Schmetterling ist wirklcih ganz besonders.
    Die Welt der Söhne hat ja ein tolles Cover! Und erst das mit den Papageienflügeln!
    Und was ist deutsch in Deutschland interessiert mich auch.

    Ich lade gerade Hörbücher auf den Laptop, aber bei der Hitze ist es voll eklig, am Laptop zu schreiben.
    Liebe Grüße
    Petrissa

    1. Liebe Petrissa,
      es war unerwartet ein wirklich tolle Lesemonat mit mehr Büchern, als ich gedacht hatte. Ja, bei Scythe bin ich nun weiter und klüger. haha Hab bei Teil 2 auch schon die Hälfte durch. Sehr spannend! “Buskaschi oder Der Teppich meiner Mutter” ist ein typischer ausschweifender orientalischer Roman. Auch die Sprache ist sehr blumig. Ich mag das alles einfach, doch ich hatte bei dem Buch eine Pause eingelegt, weil die Geschichte schon fast ein bisschen ZU ausschweifend ist. Nun möchte ich es aber doch endlich mal beenden. Drück mir die Daumen, dass es klappt!

      “Die Welt der Söhne” ist eine Graphic Novel und ich hatte das mega Glück, es beim Gewinnspiel zu gewinnen! Ich möchte das Buch gerne bald lesen. Werde berichten! Das Buch von Jagoda Marinic kann ich dir auch gerne nach dem Lesen ausleihen. Das habe ich als Print. 🙂

      Hast du alles für morgen vorbereitet? Alle Bücher eingepackt und alle Hörbücher überspielt?
      GlG, monerl

  11. Hallo Monerl,

    von Martin Krist ist mehr als ein Buch auf meinem eBook-SUB, aber irgendwie schaffe ich es nicht, da mal reinzulesen. Dabei werden die überall nur gelobt. Ich wünsch Dir viel Hörvergnügen mit dem “Bösen Kind”.
    Von der Weltkarte hast Du ja schon gut was abgedeckt. Mir würden Südamerika und Afrika wohl auch am schwersten fallen, aber da ist es natürlich auch am interessantesten, zu stöbern und Unbekanntes zu endecken.

    LG Gabi

    1. Hallo Gabi,
      ist ja lustig, dass es dir bei Martin Krist so geht wie mir! Nach “Mädchenwiese” habe ich mir 3 Bücher von ihm gekauft und irgenwie sind sie in Vergessenheit geraten. Zusätzlich kamen im Laufe der Zeit noch ca. 3 eBooks dazu und nun dümpeln sie so vor sich hin. Jetzt mache ich mit dem Hörbuch wieder einen Anfang und evtl. kriege ich nen Drive für die anderen. hihi Wirst du “Böses Kind” auch lesen?
      Südamerika fällt mir auch sehr schwer. Irgendwie fehlt mir da der Bezug zu. Habe gemerkt, dass ich meine Listen zu der Weltreise-Blogtour hier gar nicht verlinkt habe. Muss ich noch nachholen. Meine Afrika-Buchliste ist nämlich ziemlich lang. Da lässt es sich gut stöbern. Afrika interessiert mich nämlich sehr. 😀 Vielleicht ist auch was für dich dabei…
      GlG, monerl

      1. Hallo Monerl,
        ja, “Böses Kind” ist eines der Krist-Bücher, die ich schon auf dem Reader habe und ich hoffe, ich komme bald dazu, es zu lesen.
        Südafrika ist ja ein großes Krimi/Thriller-Land, Deon Meyer oder Roger Smith stehen ganz oben auf meiner Leseliste. Ansonsten bin ich blank, was Afrika angeht. Mal sehen, was Deine Afrika-Buchliste hergibt 🙂
        LG Gabi

        1. Hey Gabi,
          ich kann dir verraten, dass sich “Böses Kind” auf jeden Fall lohnt! Du wirst sicherlich nichts bereuen! Es ist sehr spannend und ich werde heute noch mit dem Hörbuch fertig. Habe mir vorhin gleich mal den zweiten Teil als eBook geladen. Bin grad im Flow und freue mich, wieder mal auf einen tollen Krimi / Thriller gestoßen zu sein, der absolut lesenswert und unvorhersehbar ist. Das Ende steht mir ja noch bevor aber ich hoffe sehr, dass es gut sein wird und mich nicht zum Ende hin enttäuschen wird. 😉
          Richtig, Deon Meyer, Roger Smith als auch Henning Mankell haben Bücher, die in Südafrika spielen. Da ist für jeden was dabei. Bin gespannt, ob du aus meiner Afrika-Liste was für dich findest. 🙂
          GlG, monerl

  12. Hallo Monerl,
    da hattest du ja auch einen super Lesemonat! Mir ist besonders ein Buch ins Auge gestochen, das schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht: “Zwei alte Frauen”. Da wird es wirklich langsam Zeit, dass ich das Buch in meine Bestände aufnehme, denn ich habe schon so viel Gutes darüber gehört und gelesen, und dir hat es ja auch sehr gefallen.
    Bei deinem Kommentar über die Rezensionen musste ich grinsen, da geht es mir tatsächlich nicht allein so. 😉
    Einen richtig tollen August wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Susanne

    1. Oh ja, liebe Susanne, “Zwei alte Frauen” musst du unbedingt lesen! Es ist wahrlich ein ganz tolles Buch. Und auch nicht so dick, das kannst du ganz unkompliziert mal dazwischen schieben. Freue mich, dass du das auch lesen möchtest.

      Ich schreibe schon ganz fleißig an meinen ausstehenden Rezensionen. Zwei habe ich bereits nachgeholt und heute hoffe ich, eine weitere online zu stellen. Drück mir die Daumen! hihi

      Wünsche dir einen tollen August!
      GlG, monerl

  13. Hallo Monerl,

    das sieht nach einem wirklich tollen Lesemonat aus, viele Bücher und auch alle (bis auf eins) haben dir ja anscheinend wirklich gut gefallen! Ich hoffe, das geht auch im August so für dich weiter 🙂
    Ich hatte im Juli zwar ein paar Bücher dabei, die nicht ganz an meine Erwartungen rankamen, aber im Großen und Ganzen kann ich mich nicht beschweren!

    “Das Seelenhaus” hatte ich mal auf meiner Wunschliste, hab es wieder entfernt, dann kam es wieder drauf *lach* Ich war da sehr unentschlossen, aber ich hab mittlerweile so viele positive Meinungen dazu gesehen, dass ich es jetzt doch damit versuchen möchte.

    Von “Scythe” bin ich ja eh ein großer Fan! Schon seine “Vollendet” Reihe fand ich super und ich freu mich mega, dass der Verlag jetzt endlich auch den vierten und letzten Band übersetzen wird – lange genug hats gedauert … Ich bin gespannt was du zum 2. Band sagen wirst!

    Ich hänge auch noch etwas mit den Rezensionen hinterher, aber die werden alle noch kommen 🙂 Ich wünsch dir jedenfalls einen schönen, lesereichen August! <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,

      ich muss lachen, aber mit dem Seelenhaus ging es mir wie dir. Ich war lange unschlüssig und dann habe ich die Gelegenheit, als sie sich mir bot, genutzt und beim Hörbuch zugegriffen. Seitdem fristet es ein Leben in der SuB-CD-Box. In Island war ich als Weltenbummler noch nicht und deshalb hab ich es nun rausgekramt. 😉

      Das “Scythe”-Fieber hat mich auch gepackt und ich hänge schon sehr gespannt am Hörbuch von Teil 2. Kann kaum aufhören! hihi Gestern habe ich zufällig auf GR gesehen, dass der Autor breits andere Bücher geschrieben hat. Super, wenn du jetzt sagst, dass du die auch gemocht hast! Dann pack ich sie nämlich gleich auf meine Wunschliste.

      Ich sitze bereits an der nächsten Rezi, will die alle endlich aus dem Genick haben. Kommen ja ständig neue Bücher, die Rezis benötigen, dazu! *Hilfe* haha

      Auf einen lesereichen August,
      GlG, monerl

  14. Hallo Monerl,

    das ist ein schöner Beitrag über einen erfolgreichen Monat. Der Juli war bei mir auch sehr erfolgreich, bei der Hitze ist Lesen doch herrlich. 🙂

    Die “Literarische Weltreise” und die dazugehörige Blogparade gefällt mir gut. Ich habe auch mit mir gerungen, ob ich teilnehme, doch da ich fast jeden zweiten Tag eine Rezi schreibe, wird mir das einfach zuviel.
    “Die Annäherung” wäre auch ein Buch für mich und das “Seelenhaus” habe ich total gern gelesen. Als Hörbuch ist es bestimmt auch toll. Wenn du Interesse hast, gibt es hier meine Rezi:
    https://sommerlese.blogspot.com/2016/06/das-seelenhaus-hannah-kent.html

    In Frankfurt bin ich nicht mit dabei, es ist mir einfach zu groß und trubelig dort. Aber im März 2019 bin ich wieder in Leipzig, vielleicht können wir uns da mal sehen. Dort ist alles viel kleiner und man läuft sich einfach mal so über den Weg.

    Liebe Grüße und genieße den Sommer mit deinen Lieben,
    Barbara

    1. Hallo Barbara,

      (ich hab es so eingestellt, dass ich alle Beiträge erstmal freigeben muss, bevor sie auf der Seite erscheinen. Deshalb konntest du noch nichts sehen. 😉 )

      Ich kann absolut verstehen, dass du für so eine intensive Blogparade keine Zeit hast. Ich sehe ja, wie viele Rezis bei dir erscheinen. Da kann man nicht viel nebenher machen. Ich muss mir die Zeit auch zusammenklauen. Ich schreib dafür auch weniger Rezis. So gleicht sich das etwas aus. hihi
      Deine Rezi zu “Das Seelenhaus” werde ich mir sehr gerne durchlesen und später auch verlinken. Wenn ich mit “Die Annäherung” durch bin, kannst du ja mal versuchen zu entscheiden, ob du es immer noch lesen willst. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut.

      Schade wegen Frankfurt. Wäre toll, dich auch mal persönlich zu treffen! Leipzig ist bei mir noch unsicher, da ich wegen der beiden kleinen Kids nicht so richtig planen kann. Ich mag auf jeden Fall mal da hingehen, aber ob´s nächstes Jahr schon klappt, weiß ich nicht.

      GlG und weiterhin eine schöne Lesezeit!
      monerl

  15. Liebes Monerl, *Das Seelenhaus* von Hannah Kent habe ich damals nach erscheinen bald gelesen , leider keine Rezi von mir gefunden bei LB , aber ich hatte es mit fünf Sternen gekennzeichnet. Hannah Kent hat auch *Wo drei Flüsse sich kreuzen* verfasst. Du findest eine Rezi dazu auf meinem Blog. Ich bin immer noch am Grübeln ob ich wirklich zu dieser Mammutmesse fahre, zumal ich Besuch bekomme und zusätzlich eine Woche verreise. Persönliche Treffen auf solchen Veranstaltungen finde ich kompliziert zu organisieren und meine Erfahrungen damit sind mässig gut. Man wird niemandem wirklich gerecht und es kostet viel Zeit. Eher ein Einzeltreffen ausserhalb solcher Veranstaltungen. Davon können alle mehr profitieren 🙂 . Hast Du nicht mal Lust und Zeit mich mit Deinen Kleinen bei mir zu besuchen liebes Monerl?
    Geniess den Tag , bis bald mal
    Angela

    1. Liebe Angela,
      oh wie schön, dass dir “Das Seelenhaus” so gefallen hat! Das andere Buch der Autorin werde ich mir mal merken. Werde mir gleich mal deine Rezi zum Buch anschauen. Danke für den Hinweis. 🙂

      Sehr gerne möchte ich dich mit meinen Kleine besuchen! Danke! Wir müssen mal ernsthaft darüber quatschen und einfach mal einen Termin ausmachen. So weit wohnst du nicht weg, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, oder?!
      Auf der Messe mache ich mir nicht zu viele Termine. Im Fokus liegt für mich das Schlendern und Blogger treffen. Ohne großen Zeitstress. Somit hätten wir das sicherlich hinbekommen, ganz gemütlich zu plauschen. 😉

      Wünsche dir auch einen schönen Tag!
      Herzliche Grüße vom monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.