Sonntags bei Gisela
Aktionen | SuB-Abbau

[Aktion] SuBabbau-Abstimmung 24./25.01.2021 – Mitmachaktion

24. Januar 2021

#1-2021 / Sonntags bei Gisela, SuBabbau-Mitmachaktion!

Im neuen Jahr möchte ich euch wieder Bücher für mich aussuchen lassen. Ich dachte, am besten verbinde ich die Abstimmung mit meiner Challenge #12für2021. Für jeden Monat ein Buch, das passt doch wunderbar! Januar habe ich bereits ausgesucht: „Liebe am Papierrand“ von Yoko Ogawa. Deshalb ist jetzt der Februar dran. Ich wähle vorab drei Bücher aus meinem 12er-Stapel und ihr entscheidet, welches gelesen werden soll. Es zählen nur die Stimmen, die in der Voting-Box abgegeben wurden! Ich freue mich aber natürlich sehr, wenn ihr im Kommentar noch was Nettes dazuschreibt, wie z.B. für welches Buch ihr euch entschieden habt und warum oder einfach nur ein „Hallo“. 🙂

Diese Aktion habe ich bei Gisela von Giselas Lesehimmel gesehen, die jedoch wöchentlich drei Bücher aus ihren SuB vorstellt und abstimmen lässt.

Ihr habt nun also bis Montag Abend 23:59h Zeit, um eure Stimme für euren Favoriten abzugeben. Jede*r darf abstimmen!

Jede*r meiner Leser*innen ist somit auch eingeladen bei Giselas wöchentlichen bzw. meiner monatlichen SuB-Aktion abzustimmen! Jede Stimme ist willkommen!

Und nun zu meinen Abstimmungsvorschlägen für Februar:

12für2021_1
© Hoffmann & Campe Verlag
Butchers Crossing
© dtv Verlag
Dreihundert Brücken
© Luchterland Verlag
Meine Zeit mit Maire-Claire
© Lenos Verlag

Buchbeschreibungen

Ein überwältigender Roman über die Zerbrechlichkeit von Menschlichkeit und Würde.

Es ist um 1870, als Will Andrews der Aussicht auf eine glänzende Karriere und Harvard den Rücken kehrt. Beflügelt von der Naturauffassung Ralph W. Emersons, sucht er im Westen nach einer »ursprünglichen Beziehung zur Natur«.

In Butcher’s Crossing, einem kleinen entlegenen Städtchen in Kansas, wimmelt es von rastlosen Männern, die das Abenteuer suchen und schnell verdientes Geld ebenso schnell wieder vergeuden. Einer von ihnen lockt Andrews mit Geschichten von riesigen Büffelherden, die, versteckt in einem entlegenen Tal tief in den Colorado Rockies, nur eingefangen werden müssten: Andrews schließt sich einer Expedition an, mit dem Ziel, die Tiere aufzuspüren. Die Reise ist aufreibend und strapaziös, aber am Ende erreichen die Männer einen Ort von paradiesischer Schönheit. Doch statt von Ehrfurcht werden sie von Gier ergriffen – und entfesseln eine Tragödie.

Ein Roman darüber, wie man im Leben verliert und was man dadurch gewinnen kann.

Bernardo Carvalho ist ein Kosmopolit, der den brasilianischen Urwald ebenso faszinierend zu schildern versteht wie die Mongolei. In seinem neuesten Roman erzählt er von St. Petersburg, der Stadt der dreihundert Brücken, und zwei jungen Männern, die sich hier begegnen und in deren Schicksal sich die Nationalitätenkonflikte spiegeln, die überall in Osteuropa zu schwelen scheinen.

Habib Selmi erzählt die Geschichte einer Liebe zwischen einem Tunesier und einer Französin. In einem Café lernen sie sich kennen, der sensible Machfûdh, der schon seit Jahren allein in Paris lebt, und die temperamentvolle Marie-Claire. Schon bald zieht sie bei ihm ein und stellt fortan mit ihrem Tatendrang sein Leben auf den Kopf. Machfûdh genießt die Beziehung, nimmt sich aber möglichst zurück, um ja nichts falsch zu machen, und tut bis zur Selbstverleugnung alles, um seine Geliebte nicht zu verlieren. Doch Marie-Claires Lebenslust, überhaupt ihr Anderssein, empfindet er zunehmend als Provokation. Anhand alltäglicher Kleinigkeiten schildert Habib Selmi verblüffend ehrlich die komplexe Beziehung zwischen Mann und Frau aus unterschiedlichen Kulturkreisen und widerlegt mit der Figur des feinfühligen, unaufdringlichen Machfûdh das westliche Klischee vom dominanten arabischen Mann.

Voting / Abstimmung

Polls

SuBabbau Februar 2021: Welches Buch soll ich lesen?

  • "Meine Zeit mit Marie-Claire" von Habib Selmi (32%, 6 Votes)
  • "Dreihundert Brücken" von Bernardo Carvalho (26%, 5 Votes)
  • "Butcher´s Crossing" von John Williams (42%, 8 Votes)

Total Voters: 19

Loading ... Loading ...

Only registered users can comment.

  1. Hallo und guten Tag Monerl,

    mir gefällt diese Aktion des Mitbestimmens auf Deinem Blog gut.
    Ich für meinen Teil habe…Dreihundert Brücken …..gewählt.

    1.Punkt …es spielt in unserer Zeit
    2.Punkt…es ist somit damit ein aktuelles Thema verbunden
    3. Punkt…dieser Nationalitätenkonflikt, gibt es doch irgendwie überall im Osten von Europa und ich fände es mal interessant, hier etwas Aufklärung zu erhalten, wieso das so ist…und irgendwie keine Änderung passiert…

    So das war meine Meinung dazu….nun bist Du dran…..Monerl.

    Schöne Zeit..bleib gesund..LG..Karin..

    1. Liebe Karin,
      das freut mich! Dann kannst du dich ab jetzt immer drauf einstellen, deine Stimme abzugeben. Immer zum Ende eines Monats wird es diese Aktion geben, in der ihr mich tatkräftig unterstützen könnt!
      Danke für deine Erklärung zu deiner Wahl! Mal sehen, welches Buch morgen Abend als Gewinner feststeht. WAS aber feststeht ist, dass ich, egal welches Buch jetzt gewinnt, jedes Buch dieses Jahr lesen möchte. Somit bekommst du meine Meinung zu „Dreihundert Brücken“ auf jeden Fall, entweder früher oder später. 😀
      GlG und noch einen schönen Sonntag!
      monerl

    1. Liebe Gisela,
      danke für deine Stimme! Ich verrate dir jetzt, dass Marie-Claire schon seit genau 7 Jahren (in Worten SIEBEN) auf meinem SuB schläft und es wirklich Zeit wird, sie von dort zu erlösen und zu erwecken. Dieses Jahr wird es geschehen, ob im Februar oder später. 😀
      GlG und auch dir noch einen schönen Sonntag!
      monerl

  2. Ich habe für „Dreihundert Brücken“ gevotet. Das hört sich interessant an.
    Literarisch befinde ich mich auch gerade in Russland.

    1. Huhu Butcher’s Crossing ist ein grandioses, gewaltiges Buch. Unheimlich bildhaft und absolut intensiv, teilweise aber auch heftig in der Intensität. Ich war seinerzeit jedenfalls mega beeindruckt ♥️ ganz liebe Grüße von Bi

      1. Hey Bi,
        ich habe das Buch damals gekauft, weil mir „Stoner“ so sehr gefallen hat. Auf „Butcher´s Crossing“ bin ich auch sehr gespannt! Dass du so schwärmst, klingt gut!
        GlG, monerl

  3. Ich würde Dir zu der Liebesgeschichte zwischen dem Tunesier und der Französin raten – zur Entspannung und weil das ein Thema ist, das Du kennst. Ich kenne keins der drei Bücher.

    1. Liebe Gabriele,
      danke für deine Stimme! Ich bin sehr gespannt auf das Buch, dass ja vom Klappentext her verspricht, nicht klischeebehaftet zu sein. Bin sehr gespannt, ob ich das Buch im Februar lesen werde oder ob du nocheinmal später irgendwann für das Buch wirst abstimmen müssen. 🙂
      GlG, monerl

    1. Liebe Herbsti,
      dann werde ich es dir hoffentlich empfehlen können nach dem Lesen! „Stoner“ hat mich auch sehr beeindruckt! Dass mit deiner WuLi werde ich mir merken! 😀
      GlG, monerl

  4. Butchers Crossing fand ich schrecklich.
    Lies mal Dreihundert Brücken. Ich glaube, Russland ist gerade angesagt, ich war dieses Jahr schon in drei Büchern dort und zwar nicht mit Absicht. Hat sich so ergeben. 🙂

    1. Oje, ehrlich? Viele schwärmen so von „Butscher´s Crossing“. Es sei sehr traurig aber auch toll. Na, da bin ich dann mal gespannt, denn der Plan sieht vor, das Buch dieses Jahr auf jeden Fall vom SuB zu befreien…
      Ja, Russland ist in, das kann man den Nachrichten entnehmen. Muss mal schauen gehen, wo du alles literarisch in Russland warst dieses Jahr. Danke, dass du mitgemacht hast. :-*

        1. Die einen sagen so und die anderen so. :-)))

          Es vermittelt ein wirklich plastisches Bild von Ödnis, Natur und ergeht sich in wirklich blutigen Jagddetails. Manch einer mag das. :DDDD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu