Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
Rezensionen | Sachbuch

[Buchvorstellung] Die Wunderkammer der deutschen Sprache – T. BÖHM / C. PFEIFFER (Hrsg.)

7. April 2020

#351 Rezension

Buchbeschreibung

»Kann die deutsche Sprache schnauben,
schnarren, poltern, donnern, krachen,
kann sie doch auch spielen, scherzen,
lieben, kosen, tändeln, lachen.«
(Friedrich von Logau)

Die deutsche Sprache kann noch viel mehr! Dank ihres Reichtums an Dialekten, Lehnwörtern und Synonymen ist sie vielfältig wie kaum eine andere. Dieses Buch schwelgt in ihren Schönheiten, Merkwürdigkeiten und wundersamen Hervorbringungen.
Von Anagrammen und Palindromen über Bildgedichte des Barock bis zur Gegenwart, von Homonymen und Synonymen und dem gültigen Buchstabieralphabet, von deutschen Lehnwörter in anderen Sprachen, von Wörtern und Unwörtern des Jahres, paradoxen Wörtern und beliebten sowie aus der Mode gefallenen deutschen Vornamen, von der Vielfalt der Begriffe für Farben über die regionale Verbreitung von Dialekten bis zu einem Vergleich Küchen-Österreichisch mit Küchen-Deutsch und falschen Anglizismen bietet Ihnen dieses Füllhorn einen eigenwilligen, vielfach überraschenden und manchmal kuriosen, immer aber neuen Zugang zum Reichtum und zur Lebendigkeit der deutschen Sprache. Auch unzählige Fremd- und Lehnwörter aus anderen Sprachen haben seit jeher Einzug in sie gehalten – aus dem Lateinischen, (Alt)Griechischen, Englischen, Französischen, Arabischen, Türkischen, Italienischen, Jiddischen u.v.m.
Sprache lebt und hat schon immer Grenzen von Staaten und Sprachräumen erfolgreich überwunden. Lange vor EU, Schengen, und neu erstarkenden Nationalismen.

 

Meine Meinung

Dies hier ist ein richtiges Highlight! Ein rundum schönes und ansprechendes Buch, innen wie außen!

Das ganze Buch ist in einem cremefarbenen Ton. Die Farben Orange und Dunkelblau vervollständigen es und machen daraus einen echten Hingucker. Die feste Bindung, ein orangenes, farblich passendes Lesebändchen und das leicht samitge Cover vervollständigen diese wahre “Wunderkammer der deutschen Sprache”.

Wir finden hier ein ganzes Sammelsurium von Wörtern, Kuriositäten, Gedichten, Schlusssätzen von Märchen, Lieblings- und ungebräuchlichen Wörtern, Namen von Speisen, Umgangssprache, Beispiele von Homonymen und Polysemen, Verdeutschungen, Sprachbilder unvm.

Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis

Auf jeder Seite entdeckt man die Schönheit der deutschen Sprache und was sie so alles kann. Wir werden hier in die Geheimsprache Sankt Paulis eingeweiht und können Worte des Kiezer “Nachtjargons” lernen. Ebenso erhalten wir Einblicke in die Sprache der Burschen. Interessierte können hier auch Worte aus der Fachsprache der Setzer und Drucker nachlesen.

Ihr wisst nicht mehr welches die Wörter und Unwörter bestimmter Jahren waren? Kein Problem! Auch diese finden sich hier, aufgelistet von 1971 bis 2018, sogar die aus Österreich und der Schweiz. Wie buchstabiert man in Deutschland, Österreich und der Schweiz? Schlagt einfach die Seite 100 auf. Ihr spielt “Teekesselchen” und braucht noch gute Homonyme? Eine kleine Auswahl bietet euch diese Wunderkammer.

Einblicke in Dialekte (wie z.B. Hessisch, Schwäbisch) und Vergleiche zum Hochdeutschen oder dem Wortschatz aus der DDR, hier findet sich wirklich (fast) alles.

Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis
Die Wunderkammer der Deutschen Sprache
© Das Kulturelle Gedächtnis

Ihr merkt schon, ich komme aus dem Schwärmen für dieses Buch nicht mehr raus. Es gibt so viel Neues, Altes, zum Staunen und zum Lachen. Dieses Buch ist einfach ein MUSS für alle, die Sprache lieben und insbesondere die deutsche. Ein Buch als besonderes Geschenk geeignet wie auch eines, das sich im eigenen Bücherregal ganz wundervoll macht!

 

Fazit

Ein Buch, das unvergleichlich ist. Ein Wörter- und Leseschatz für alle, die etwas ganz Besonderes suchen oder weitergeben wollen. Ein echtes Herzensbuch und somit auch eine absolute Lese- und Kaufempfehlung.

Weitere Rezensionen

____________________________

Ich danke dem Verlag Das Kulturelle Gedächtnis, der mir freundlicherweise das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

____________________________


Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Ich liebe solche Bücher auch sehr. Ich habe mal “Warum Deutsch die wundervollste Sprache der Welt ist” geschenkt bekommen und auch “Sprache in Bildern” daheim. Ich habe Germanstik studiert und immer meine größte Freude bei solchen Zusammenstellungen.

    Viele Grüße
    Anja

    1. Liebe Anja,
      danke für deinen Buchtipp! Klingt und sieht auch nach einem interessanten Buch aus. Werde es mir kaufen, denn ich liebe solche Bücher auch. Für dich als Germanistin ist die “Wunderkammer der deutschen Sprache” dann auf jeden Fall das richtige Buch! Du wirst es lieben. Zudem ist es noch soooo schön gemacht. Ein echter Hingucker! Schenken lasse ist ja auch eine Option, du wirst es nicht bereuen. 🙂
      GlG, monerl

  2. Hallo Monerl,
    ach schön! Das Buch ist vor ein paar Monaten auch bei uns eingezogen, kurz nachdem wir eine Lesung hier in Arnsberg mit Thomas Böhm hatten. Sehr unterhaltsam, er und das Buch! Ein wahrer Fundus für Wortbegeisterte!

    1. Hallo Jürgen,
      das ist ja toll! Die Lesung war ganz sicher sehr interessant. Das Buch ist ein wahrer Schatz und ich freue mich, dass auch ihr ihn entdeckt habt. So ganz ohne mein Zutun. 🙂
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu