Eskapaden Rhein-Main
Rezensionen | Sachbuch

[Buchvorstellung] ESKAPDEN in der Region Rhein-Main – SARAH WALTINGER

5. September 2019

#309 Rezension
#WirLesenFrauen

Buchbeschreibung

Abstecher. Ausflüge. Miniurlaube.
Ob wandern, radeln, paddeln oder in aller Ruhe die Natur genießen: 52 kleine und große Eskapaden machen Lust, die schönsten Ecken der Rhein-Main-Region zu entdecken. Für wenige Stunden, einen Tag oder ein Wochenende – unwiderstehliche Ausflüge ins Grüne vom Hunsrück bis zum Spessart warten. Filmgenuss unter Sternen, barfuß auf Leopardensuche, pilgern vor der Haustür … – es ist so einfach, mehr zu erleben als das Bekannte. Also ab nach draußen!

 

Meine Meinung

Ich komme aus dem Schwärmen und Blättern nicht mehr heraus, denn Sarah Waltinger ist hier ein richtig toller Ausflugs-Kurzreise-Schatz gelungen!

Als Mainzerin und bekannte Reisen-Bloggerin begibt sie sich überwiegend in weit entferntere Gegenden und bloggt darüber auch auf ihrem Reiseblog Itchy Feet. Doch glücklicherweise hat sie auch die nähere Umgebung erkundet – Das Rhein-Main-Gebiet – und hat dabei wahre Ausflugsschätze ausgegraben!

Da ich in Rhein-Main wohne bin ich immer auf der Suche nach interessanten und neuen Ausflugszielen zu jeder Jahreszeit und bevorzugt mit Kindern. Dabei bin ich über dieses Buch gestolpert.

Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 1
Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 2
Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 3

Dieses Buch ist wundervoll übersichtlich, mit vielen Bildern, tollen Tipps und Informationen gespickt.

Die Autorin unterscheidet ihre Eskapaden in drei Kategorien:

  • Abstecher für ein paar Stündchen, im Schnitt so ca. 4 Std.
  • Tagesausflüge, bei denen man einen Tag mit Aktivitäten ausfüllen kann und
  • Miniurlaube, die sehr schöne Wochenenden ausfüllen können.

 

Wer somit weiß, was er*sie vorhat, kann spontan vorne ins Inhaltsverzeichnis (Bild 1) schauen und das Ziel nach freier Zeit wählen und sich von den Tipps (Bild 2) verführen lassen oder hinten ins Eskapaden-Register nach Zielen suchen (Bild 7).

Sarah Waltinger berichtet erzählerisch Details über das Ausflugsziel und die Strecke dorthin. Sie überfrachtet nicht mit zu vielen Details und Informationen, damit es übersichtlich bleibt und man selbst entweder vor Ort noch auf eigene Erkundungs- und Faktensuche gehen  oder die Vorfreude durch vorherige, eigene Recherche steigern kann.

“1869 von Bürgern für Bürger geschaffen, wurde der Palmengarten immer wieder erweitert und modernisiert – prallel stieg die Zahl der exotischen Pflanzenarten. Unter dem Motto “Pflanzen, Leben, Lultur” kombinierten diverse Veranstaltungen das Pflanzenerlebnis mit Musik, Führungen und Vorträgen. Jährliches Highlight ist das Rosen und Lichterfest im Juni.” (S. 20 zur Eskapade 3 – Picknick im Palmengarten (Bild 3)

 

 

Hört sich das nicht toll an? Da möchte man am liebsten weiterlesen und sogleich den Picknickkorb packen!

Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 4
Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 5

Sehr gut gefallen mir auch die Informationen darüber, wie man am besten zur Eskapade kommt. Dabei legt die Autorin großen Wert darauf die öffentlichen Verkehrsmittel zu benennen. Ebenso gibt sie Tipps zu welcher (Jahres)zeit diese Eskapade am meisten Spaß macht oder der Natur-Erlebnisfaktor am höchsten ist, wie viel Zeit man mind. einplanen sollte und welche Ausrüstung benögitgt wird (Bild 4).

Auf diese Weise ist die Planung und Vorbereitung ein Kinderspiel und man findet tatsächlich auch Eskapaden für zu Fuß, mit dem Fahrrad und auch mit dem Auto. Das gefällt mir außerordentlich gut. Manchmal möchte man sehr gerne raus, doch das Fahrrad ist kaputt. Dann sucht man sich eben eine Ziel, das zu Fuß oder mit dem Auto erreicht werden kann. Ebenso gibt es Touren für Einzelgänger oder auch solche, die mit Kind und Kegel großen Spaß machen.

Zum Schluss gipt es noch den GPX-Download fürs Smartphone und schöne Übersichtskarten (Bild 5), über die man auch ein Ziel wählen kann.

Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 6
Eskapaden Rhein-Main
© DuMont Reiseverlag / Bild 7

Fazit

Mit Eskapaden Rhein-Main habe ich eine Reisebuch-Reihe entdeckt, die zu 100% zu mir passt! Einige im Buch vorgestellten Ziele kenne ich bereits und kann sie absolut empfehlen und die, die ich nicht kenne, möchte ich jetzt unbedingt auskundschaften!

Wer Tipps & Tops sucht, die ihn raus bringen, ob in die Natur oder auch in die Stadt, ohne große Schnörkel und tiefes historisches Wissen, hat mit diesem Buch den richtigen Griff gemacht. Auch als Geschenk ein echter Hingucker.

 

Weitere Rezensionen


Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

    1. Liebe Daniela,
      vielen Dank! Ich finde, wir könnten ruhig auch eine Tour gemeinsam aussuchen, wenn wir wieder so ein schönes 3er-Bloggertreffen machen. Was meinst du? 🙂
      GlG, monerl

  1. Liebe Monerl,

    ich musste bei Deiner Rezension sehr schmunzeln, denn man sieht die Begeisterungsfunken förmlich sprühen.
    Ja, den Picknickkorb mag man gleich packen. Da bin ich ganz bei Dir.

    Mit welcher Station wollen wir starten?

    Liebste Grüße
    Petrissa

      1. Ich hab jetzt grade den Test für dich gemacht. In meinem Beitrag sind die Emojis zu sehen. Ich dachte erst, es läge am aktuellen WordPress, denn vor 2 oder 3 Tagen gab es ein Update und das habe ich gemacht. Aber wohl doch nicht, denn wie du siehst, erscheinen meine ja doch. 🙂

    1. Liebe Petrissa,
      das Buch hat mich wirklich total begeistert! Ich wär am liebsten gleich losgelaufen! Erst hatte ich mir noch so Postits reingeklebt und dann gelassen, weil ich wirklich alles markieren wollte! hahaha 😀
      Ich brauchte in diesem Fall keine weiteren historischen Infos, mir langte das so. Ich fand die Wegbeschreibungen so toll, insbesondere bei den Wanderungen. Danach kann man sich super richten.
      Ja, wo fangen wir an? Wenn die Kinder mit dürfen, dann würde ich sagen, wir gehen zur Fasanerie in Wiesbaden. Dalia will unbedingt echte Bären sehen. Das wär dann doch was. Scheinbar ist das zu jeder Jahreszeit gut. 🙂
      GlG, monerl

      1. Liebe Monerl,

        das Gefühl kann ich total nachvollziehen. 😀
        Ich habe mich hauptsächlich über die falschen historischen Infos zu Burg Frankenstein geärgert. Weiß auch nicht…
        Ansonsten ist das Buch top, keine Frage!

        Wenn die Kinder mit dürfen? Was ist das denn für eine Frage?!
        Ich bestehe drauf, dass sie mitkommen. 😀
        In Frankfurt gibt es auch Bären, aber die Fasanarie sieht natürlicher aus. Wobei ich bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr in Ffm war. Damals haben die eine Menge getan, um den Tieren eine artgerechtere Umgebung zu schaffen. Ward Ihr schon mal im Ffm Zoo?

        Nee, ich hatte eine Seite entdeckt, deren Emojis man in die Blogs einfügen kann. (https://de.piliapp.com/emoji/in-blog/) Auch wenn ich mich nicht erinnere, dass mir ein WordPress Update angezeigt wurde, kann es wohl damit zusammen hängen. Am Anfang funktionierte es nämlich auf meinem Blog und jetzt funktioniert es nicht mehr.

        Liebe Grüße
        Petrissa

        1. Liebe Petrissa,
          ja, das habe ich gemerkt. Ich liebe historisches Wissen aber in diesem hier fehlte mir das überhaupt nicht. Hier sehe ich den Fokus auf Tipps und das Erreichen dieser Ziele. Und die Wegebschreibungen und Erreichbarkeit, welche Jahreszeit usw. finde ich hier überaus gelungen. Das Buch über Wiesbaden und den 99 Tipps dagegen ist ganz anders. Das würde die wahrscheinlich besser gefallen. Viel historisches Hintergrundwissen und so 😉
          Zu Burg Frankenstein muss ich mich ja outen, dass ich das gar nicht gemerkt hätte. Kenne mich nicht aus und habe auch das Buch nie gelesen und kannte auch den Namen der Autorin nicht. hihi

          Ja, im Zoo FFm waren wir schon. Auch ganz schön aber ein Zoo eben. In der Fasanerie leben ja die Tiere in einer natürlichen Umgebung. Darauf bin ich total gespannt. Wahrscheinlich gefällt sie mir dann am besten. 😀

          Geh mal schauen bei den Aktuallisierungen. Die neueste WP-Version ist jetzt 5.2.3. Die wirst du wohl noch nicht haben, wenn du keine Nachricht dazu vernommen hast. Ich benutze immer nur die ganz normalen Emojis. Die reichen mir im Normalfall. 😛
          GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu