Krimi / Thriller / Spannung / Abenteuer | Rezensionen

[Buchvorstellung] Gschlamperte Verhältnisse – FELICITAS GRUBER

1. Oktober 2018

#251 Rezension


Buchbeschreibung

Zefix, was ist los in diesem Münchner Sommer? Eine männliche Leiche schwimmt in der Isar, drei Frauen verschwinden spurlos. Wer hat sie auf dem Gewissen, und was hat es auf sich mit den beinernen Schädelreliquien, die als Diebesgut von Kirchenräubern sichergestellt werden? Dazu kommt der gruselige Kellerfund in Charly Loessls neuem Haus. Zusammen mit Kriminalhauptkommissar Joe Lederer beginnt Dr. Sofie Rosenhuth tiefer zu graben und stößt dabei auf unerfüllte Sehnsüchte, weibliche Zukunftsträume und einen skrupellosen Täter, der unerkannt im Netz agiert – bis schließlich sogar Sofies Chefin Dr. Iglu in akute Lebensgefahr gerät …


Meine Meinung

Schon beim letzten Band dachte ich, er wäre der beste. War er damals auch. Doch mit dem aktuellen Buch aus der “Kalte Sofie”-Reihe haben sich die beiden Autorinnen Brigitte Riebe und  Gesine Hirsch, die das Pseudonym Felicitas Gruber bilden, noch einmal gesteigert! Die Geschichte war reiner Lesegenuß!

Wer die Reihe bereits kennt, wird den speziellen Humor, der diese Reihe begleitet, sofort wiedererkennen und sich auch sofort dariin wieder wohl fühlen. Die beiden Autorinnen schaffen es nahtlos an ihre vorherigen Bände anzuknüpfen. Dieses Mal besticht das Buch auch noch durch sehr spannende und sehr gut verzwickte Mordfälle, die ich bis zur Lösung interessiert verfolgt habe. Hatte ich bei den vorherigen Bänden das Gefühl, dass der Humor und das Wohlfühlen überwiegten, so wurde im aktuellen Band ein Gleichgewicht zwischen Humor und dem Krimielement angestrebt und hervorragend umgesetzt.

In “Gschlamperte Verhältnisse” werden die bereits eingeführten und bekannten Charaktere vertieft und weiterentwickelt. Das hat mir sehr gut gefallen. Brigitte Riebe und Gesine Hirsch beweisen, dass es manchmal gar nicht nötig ist, weitere Figuren einzuführen, um eine Geschichte interessant werden zu lassen.

Auch Sofies Liebesleben und die Verwicklung mit Charly und Joe geht einen gestanden Schritt nach vorne und das auch noch mit einer sehr guten Lösung, an die ich mich vorher gar nicht getraut hatte zu denken und zu hoffen, um dem Aberglauben nicht Nahrung zu bieten.

Die Dialoge werden im gewohnt bayerischen Dialekt geführt, was ich an dieser Reihe so sehr liebe, da ihr das damit Natürlichkeit und Erkennungswert verleiht. Wer nur mal kurz in München zu besuch war, wird bereits wissen, dass der echte Bayer einfach kein Hochdeutsch sprechen kann…

Murmelchen darf natürlich nicht fehlen und dieses Mal spielt es eine tragende Rolle in Sache Liebe. Sogar Dr. Iglu konnte mich in Band 5 überzeugen. Wir erfahren mehr von ihr, kommen hautnah an sie ran und erfahren, wie und warum aus Elke eine Elfe wird.


Fazit

Ein Lokalkoloritkrimi der Extraklasse! Spannend und ausgwogen wie nie zuvor! Für alle “Kalte Sofie” – Fans und diejenigen, die es noch werden wollen. Ein Einstieg in die Reihe ist zwar jederzeit möglich, doch um den vollumfänglichen Lesegenuß zu erhalten, sollte unbedingt der Reihe nach gelesen werden. Absolut empfehlenswert und (m)ein Highlight aus dem September!


Weitere Rezensionen

____________________________

Ich danke dem DIANA Verlag und der Autorin, die mir freundlicherweise das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

____________________________

Reihenfolge

Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Ich liebe das Münchner Flair, das diese Reihe verbreitet, die einzelnen Figuren, allen voran natürlich Sofie selbst, die so herrlich sympathisch und bodenständig ist und ich gebe Dir absolut recht damit, dass dieser aktuelle Band der beste aus der Reihe ist. Die verschiedenen kriminalistischen Verwicklungen haben mich genauso gepackt wie Sofie und ihr gschlampertes Privatleben 🙂
    Ich freue mich immer sehr, wenn wieder ein neuer Band angekündigt wird!
    LG Gabi

    1. Liebe Gabi,
      das freut mich total, dass es dir wie mir erging! Irgendwie merkt man an diesem Band am deutlichsten, wie gut die beiden Autorinnen miteinander schreiben, ohne dass der Leser die Übergänge erkennt. Das ist wirklich sehr professionell! Obwohl es immer noch eine Art Krimikomödie ist, sind die Fälle ernster und besser ausgeklügelt als auch aufgelöst. Das fand ich super! Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und hoffe, die Autorinnen können genau hier anknüpfen und spannend weitermachen. 🙂
      GlG, monerl

    1. Hey Conny,
      um wirklich den besten Lesegenuss und -spaß zu haben, solltest du bei Teil 1 anfangen. Denn diese Reihe lebt von den Protagonisten. Es ist nicht nur die Sofie, die die erste Geige spielt. Es lohnt sich, alle näher kennenzulernen.
      Dennoch kannst du auch einfach mit diesem Band 5 anfangen. Er wird dir aber dann ganz sicher Lust auf die ersten vier machen. 😛 Ich bin ein richtiger Sofie-Fan geworden! Und Murmelchen natürlich, den hab ich auch ganz arg lieb. <3
      GlG, monerl

  2. Hallo Monerl,

    ich mag die Reihe auch total gern. Es gab nur einen Band, der mir mal nicht hundertprozentig gefallen hat und das war “Zapfig”. Dort stagnierte die Entwicklung der Figuren, was mir etwas fad erschien. Aber das hat sich nun in der Reihe ja wieder gelegt.
    Es ist immer viel los.

    Liebe Grüße und eine gute Woche,
    Barbara

    1. Hallo Barbara,
      oh, “Zapfig” fand ich bis zuletzt den besten Teil der Reihe! haha Stimmt, dass dort privat nicht sehr viel passiert aber so spielt das Leben ja manchmal auch. Umso mehr ist es nun im aktuellen Band vorwärts gegangen. Die Sofie muss man ins Herz schließen, gell?! Auch alle anderen sind so liebenswert, selbst Dr. Iglu mochte ich dieses Mal zum Ende hin. Bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band.
      GlG und einen schönen Feiertag für dich,
      monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.