MonerlsWelt

Buchvorstellung – Die Flüsse von London

21. Januar 2014

#10 Rezension

Die Flüsse von London (Peter Grant 1)

Ben Aaronovitch
Deutscher Taschenbuch Verlag
eBook
ISBN: 9783423213417 

Originaltitel: Rivers of London

Originalsprache: englisch
Übersetzer: Karlheinz Dürr

3 von 5 Sternen

© dtv

Beschreibung:

Ein Polizist als Zauberlehrling

Peter Grant ist
frischgebackener Police Constable in London. Eines Nachts wird er nach
Covent Garden zum Tatort eines grausigen Mordes beordert. Dort begegnet
er einem Geist, der behauptet, Zeuge des Mordes gewesen zu sein. Peters
Hang zum Magischen und seine Begegnung mit dem Übernatürlichen ruft den
letzten Zauberer Englands auf den Plan: seinen Vorgesetzten,
Polizeiinspektor Thomas Nightingale. Der führt Peter in die Grundlagen
der Magie ein. Ab jetzt wird Peters Leben um einiges komplizierter.

______________________________________________

Eine interessante Idee, ein neuer Zauberer und eine Geschichte, die sich vielversprechend anhört. Leider ist das Buch oft ein bisschen zu langatmig. Phasenweise habe ich mich gelangweilt, da nichts passierte, das die Handlung vorwärtsgetrieben hätte. 

Der Charakter des Zauberlehrlings Peter Grant dürfte ruhig etwas tiefer gehen. Mir fiel es nicht so leicht mich ganz auf ihn einzulassen. Auch bei den Fällen vermisse ich Spannung und Geschick.

Ich wünsche mir sehr, dass Peter Grant in den nächsten Fällen noch wächst, weil die Figur mit ihrem trockenen Humor viel Potential hat.

Dafür, das Peter Grant als „neuer“ Harry Potter gehandelt wurde, bin ich von dieser Figur doch ziemlich enttäuscht.

______________________________________

______________________________________

© monerlS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu