Rezensionen | Roman / Gegenwartsliteratur / Liebe / Romantik / Chick-Lit

[BücherFIEBER] Das Seelenhaus – HANNAH KENT

18. Oktober 2018

Buchvorstellung

“Sie sagen, ich soll sterben. Sie sagen, ich hätte Männern den Atem gestohlen und jetzt müssten sie mir den meinen stehlen.”

Nordisland 1828. Die Tat war grausam: zwei Männer erschlagen, erstochen und verbrannt. Angeklagt und zum Tode verurteilt wird Agnes Magnúsdóttir, eine Magd von Mitte 30. Die letzten Monate vor ihrer Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten und seiner Familie verbringen. Entsetzt darüber, eine verurteilte Mörderin in ihrem Haus zu haben, meidet die Familie jeglichen Kontakt. Nur der junge Dekan Tóti, der die Verurteilte auf den Pfad der Wahrheit und der Buße führen soll, spricht mit ihr.

Als dann der Winter naht und die Gemeinschaft in der schroffen Landschaft zusammenrücken muss, enthüllt sich Agnes’ Geschichte vollständig und die Familie muss feststellen, dass das, was sie für wahr hielt, vielleicht nicht stimmt…


Stichworte
Roman, Wahre Begebenheit; 19. Jahrhundert; Todesstrafe; Hinrichtung; Island, historisch


Handlung 5 - atmosphärisch, ergreifend, tiefsinnig
Spannung 4 - stetig steigernd, bis zum Ende packend, obwohl das Ende feststeht
Charaktere 5 - vielschichtig, glaubwürdig, historisch sehr gut recherchiert/dargestellt
Themenausarbeitung 5 - umfassend, aufschlussreich, durch historische Dokumente untermauert
Hörbuch 5 - tolle Sprecher, fesselnd, Vorteil wg. isländischer Namen


Gesamtwertung

4,8 / 5


Fazit:

Eine Art historischer Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Dem Leser werden Einblicke in das Island des 19. Jahrhunderts gewährt; hart, karg, kalt.

Nach und nach bekommen wir durch Rückblicke die ganze Geschichte präsentiert und wie sich alles zugetragen hat. Die zum Tode verurteilte Agnes erfährt in ihren letzten Wochen vor der Hinrichtung die volle Bandbreite an Emotionen; von Hass und Ablehnung zu Freundschaft, von Mitleid zu Unterstützung. Fesselnd begleiten wir Agnes bis zu ihrem letzten Atemzug. Traurig und zunehmend ungläubig müssen wir dieses schreckliche Schicksal annehmen, als wäre es unser eigenes. Die historischen Fakten und Dokumentationen sind sehr gut mit der Geschichte verwoben. Obwohl das Ende feststeht, hofft man bis zuletzt und kann kaum von dem Buch ablassen.

Der Vorteil des Hörbuchs ist, dass man sich über die Aussprache der isländischen Namen keine Gedanken machen muss. Die beiden Sprecher berherrschen diese einwandfrei (soweit ich das beurteilen kann) und machen durch ihre Sprechweise das Hörbuch zu einem absoluten Hörgenuss! Tobias Kluckert und Vera Telz geben der Geschichte die richtige Atmosphäre und den letzten Kick.


   Autor: Hannah Kent                                                                                                                    #Werbung
   Originaltitel: Burial Rites
   Verlag: Droemer / HörbucHHamburg (gekürzt) / Audible+BookBeat (ungekürzt)
   Übersetzer: Leonie Reppert-Bismarck, Thomas Rütten (aus dem australischen Englisch)
   Erscheinungsdatum: 21. August 2014
   Spieldauer: 11 Stunden 57 Minuten 
   Version: ungekürzt
   Preis: HB 15,99€ / TB 9,99€ / HC 19,99€ / eBook 9,99€ / im BookBeat-Abo enthalten


Welche Fragen stellte ich mir für die Bewertung? Das Bewertungssysstem kann HIER nachgelesen werden.

Weitere Rezensionen

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Hallo Monerl,

    das ist auch eines meiner Lieblingsbücher. 🙂
    Ich lese gern Bücher über Island, obwohl ich dort noch nie gewesen bin. Die Inhaltsangabe hat mich damals neugierig gemacht und dieses Wunschbuch habe ich dann total ergriffen gelesen.
    Das Schicksal der Figur Agnes hat mich emotional tief betroffen. Hier gibt es meine Rezi, falls du sie lesen möchtest. 😉
    https://sommerlese.blogspot.com/2016/06/das-seelenhaus-hannah-kent.html

    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Hallo Barbara,
      bei diesem Buch bin ich ganz deiner Meinung. Das Buch war wundervoll! Ich habe mir vorgenommen, im November das zweite Buch der Autorin zu hören. Bin schon sehr gespannt, ob es mich auch so packen kann. Hast du es schon gelesen?
      GlG, monerl

  2. Hi Monerl, ich bin wieder zurück und erblicke *Das Seelenhaus* bei Dir 🙂 ! Zum Erscheinen und damals baldigem Lesegenuss von mir gibt es auch dazu leider keine Rezension , aber zumindest habe ich damals Sterne verteilt bei Lovelybooks – und es waren fünf. Frauenschicksale, die so ehrlich und echt recherchiert wurden wie von dieser jungen Autorin , ziehen mich magisch an! Hannah Kent schreibt toll, es war ihr erstes Buch und das zweite *Wo drei Flüsse sich kreuzen* hatte mich auch total in seinen Bann gezogen. Dazu gibt es eine Rezi auf dem Blog.
    LG ,,, irgendwie bin ich in Gedanken immer noch in Sardinen am Meer.
    Angela

    1. Liebe Angela,
      Ich habe mir deinen Tipp mit “Wo drei Flüsse sich kreuzen” als Hörbuch markiert. Ganz lieben Dank dafür! Bin schon sehr gespannt darauf! Ich freue mich aber auch, dass dich “Das Seelenhaus” auch so berühren konnte. Es ist ein wahrlich ungewöhnliches und trauriges Buch.
      Ich freue mich für dich, dass du dir in Sardinien so eine schöne Auszeit gönnen konntest! Ich wäre gerne dabeigewesen! 🙂
      GlG, monerl

  3. Hallo Monerl,

    deine Rezension kann ich so nur unterschreiben! Mir gefiel besonders, dass man einen (historischen) Eindruck von Island bekommt. Seit ich die Autorin Yrsa Sigurdardóttir für mich entdeckt habe, bin ich für Island immer zu haben.

    Außerdem mag ich es, wenn ein historischer Hintergrund in Romanform verarbeitet wird. So taucht man ganz nah in Geschichte ein.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      schön, dass du das Buch auch so gemocht hast! Gibt´s bei dir auch ne Rezi?
      Yrsa Sigurdardóttir mag ich auch total gerne! Von ihr hab ich auch noch was auf dem SuB. HIER ist meine Rezi zu “Todesschiff”. Kennst du das Buch? Ich fand es super!

      GlG, monerl

        1. Hey Nicole,
          danke für den Link! Werde gleich mal schauen gehen…
          Ich war jetzt einige Tage auf Seminar, deshalb sorry, dass ich jetzt erst antworte!
          Danke für den Tipp zur Mystery-Thriller-Reihe! Werde ich mir mal anschauen. Hast du ein Lieblingsbuch dort?
          GlG, monerl

          1. Hallo Monerl,

            mein absoluter Liebling von den Mystery-Thrillern ist “Geisterfjord” gefolgt von “Nebelmord” und dann kommt “Seelen im Eis”. Die sind allesamt ganz schön gruselig und etwas eigen. Ich habe mich sofort in diese Island-Thriller verliebt. 🙂

            Und macht ja nichts, du bist eh sehr flott mit dem Antworten.

            Schönes Wochenende!
            Nicole

  4. Hi monerl,
    was für ein interessantes Buch du da gefunden hast. Mich begeistert: Dass es eine wahre Geschichte ist, die isländischen Namen (Hörbuch), dass es in Island spielt.
    Auch dein neues Bewertungssystem, das ist ja mal ein Hingucker!
    LG
    Daniela

    1. Hi Daniela,
      ja, das Buch ist wahrlich etwas ganz besonderes. Gerade, weil es wahre Teile enthält, trifft es so tief! Das Hörbuch wahr ein Volltreffer! Ich empfehle jedem, der Hörbücher mag, das Hören dem Lesen zu bevorzugen.

      Das BücherFIEBER ist gar nicht so neu. Ich bewerte nur zu selten so, deshalb ist es dir wohl gar nicht so aufgefallen. Das sind meine eigentlichen Kurzmeinungen. Es gibt Stichworte mit Bewertung und ein Fazit. Mehr nicht. Wenn euch das so gut gefällt, überlege ich, ob ich das nicht öfters so machen soll… Denn das Format “Kurzmeinung”, in dem ich mich einer eigens festgelegten Struktur entlanghangle, ist gar nicht mehr so kurz. hihi
      GlG, monerl

      1. Hi monerl,

        ja, das stimmt – deine Kurzmeinung ist ausführlicher wie so manch andere Rezension :D. Sorry, auf die “Kategorien” achte ich gar nicht so sehr, obwohl ich sie ja auch eingeführt hab 😀

        Als Hörbuch hören … das ist wirklich kein schlechter Vorschlag. Ich hab gerade “De femte vittnet” zu Ende gehört, höre nun aktuell Klassik (Hugo Alfven) und bevor ich das nächste schwedischsprachige Hörbuch höre, hätte ich gern ein deutsches. Ich wollte heute auf die Suche gehen 🙂 – zum Glück notier ich mir so Sachen gern einmal.

        Für die Grafiken, also für diese Fieberkurven, hätt ich noch den Verbesserungsvorschlag, dass sie je nach “Sternvergabe” unterschiedlich hoch ausschlagen – das hätte ich nämlich erwartet.

        LG
        Daniela

        1. Hi Daniela,
          ich glaube, dieses Hörbuch wird dir Freude bereiten! Bin gespannt, welches du als nächstes hören wirst.

          Ich verstehe nicht genau, was dein Verbesserungsvorschlag aussagt. Ich habe Bildchen, die von 0 bis 5 das Fieber anzeigen. Hier siehst du zwei verschiedene: Für Spannung habe ich 4 vergeben und dort siehst du auch die Fieberkurve bis auf 4 ansteigen. Bei dem Rest ist es auf 5 aufgestiegen (gezählt sind es 6 Fieberthermometer, da die “0” auch zählt).

          Kannst du deinen Vorschlag präzisieren? Das würde mich sehr freuen! 🙂
          GlG, moner

          1. Ah, es ist ein Fieberthermometer weniger bei der 4, das hab ich nicht gesehen, ich hab mich auf die rote Flüßigkeit konzentriert…
            Ich find es grafisch nicht so eindeutig, weil ja jede Kurve für sich ansteigt. Ich glaube, ich fände jeweils nur ein Fieberthermometer gut, dass dann eben mehr oder weniger Flüßigkeit hat,
            so hab ich eben nur aufsteigende Kurven gesehen, das ist so dominant, dass die Anzahl der Thermometer daneben untergeht.

            Das Hörbuch hab ich schon bestellt 🙂

            1. Ok, vielen Dank für dein Feedback! Ich werde mir dann was überlegen, wie ich das besser darstellen kann. Ob jetzt visuell und (auch) strukturell muss ich mal überlegen. 🙂

              Freue mich, dass du meine Empfehlung angenommen hast! <3
              GlG, monerl

    1. Servus Martina,
      das freut mich, dass auch du das Buch gemocht hast! Ich geh mal schauen, ob du eine Rezi geschrieben hast. 🙂
      GlG und ein schönes Wochenende für dich.
      monerl

  5. Was soll ich sagen monerl? Du hast mich wieder überzeugt. Wusste gar nicht das der Hintergrund eine wahre Geschichte beherbergt und genau das reizt mich jetzt noch mehr. Ok, ich suche eh noch ein Hörbuch für das Wochenende, es wird dann gehört 🙂
    Ich bin schon gespannt. Danke für den mal wieder wunderbaren Tipp und die Rezension. Bis bald mal. Liebe Grüße
    Kerstin :-*

    1. Liebe Kerstin,
      da hast du fürs Wochenende eine sehr gute Wahl getroffen! 😀 Dass dieser Roman auf einer wahren Begebenheit beruht, macht das Buch zu etwas ganz besonderem. Das Grauen ist intensiver und man fühlt sich noch betroffener, als wenn Agnes lediglich eine Romanfigur gewesen wäre. Viel Spaß und ich hoffe, dass du ebenso begeistert sein wirst. 🙂
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu