Duft nach Weiß
Rezensionen | Roman / Gegenwartsliteratur / Liebe / Romantik / Chick-Lit

[BücherFIEBER] Duft nach Weiß – STEFANIE GREGG

11. April 2019

Buchvorstellung

“Am Abend der Ankunft des ersten Briefes fiel ich sofort in einen tiefen Schlaf. Ich träumte von tanzenden, bunten Häusern, die um mich herum einen Reigen, den Ratschenitza, zu lauter, wilder Musik vorführten. Vor jedem Haus war ein grasgrüner Rasen, den die Häuser wie einen Rock vor sich her schwangen … Deutschland. Hatte ich von diesem Land schon vorher gehört? Ich weiß es nicht mehr. Deutschland. Das wurde das Wort, das mir in den folgenden Jahren alles verheißen sollte, was ich nicht hatte. Deutschland, weiß wie das Papier.”

Stefanie Gregg wirft einen liebevollen Blick auf Anelijas Familie, auf ihre Kindheit mit Großmutter und Urgroßmutter in Bulgarien.
Der Roman erzählt aber auch die Geschichte des regimekritischen Schriftstellers Georgi Markow, der 1987 Opfer des Regenschirm-Attentats in London wurde.
Packend und berührend schildert Stefanie Gregg die Lebensgeschichte der beiden, die weit mehr verbindet als die Sehnsucht nach Freiheit und einem selbst­be­stimmten Leben.

 

Stichworte
 
Gegenwartsroman, Bulgarien; Georgi Markow, Politik, Regenschirm-Attentat, Frauen, Familie

 

Handlung 5 - interessant, aufschlussreich, abwechselnd, mehrere Zeitebenen
Sprache 5 - flüssig, einfach zu lesen/hören
Charaktere 5 - fiktiv und historisch, tiefgründig
Ende 5 - schön, rund, überraschend
Hörbuch 4 - Autorin ist Sprecherin


Gesamtwertung

4,8 / 5


Fazit:

Der Autorin ist ein wundervolles Buch gelungen, das einen historischen Mord aus dem Kalten Krieg mit einer fiktiven Geschichte aus Bulgarien verbindet. Gegenüber stehen sich vier Generationen von Frauen und das Leben eines Schriftstellers, der ins Exil flüchten musste, um zu überleben. Und dennoch erwischte ihn der lange Arm des bulgarischen Geheimdienstes.

Stefanie Greggs fiktive Geschichte um Anelija hat mir sehr gut gefallen. Sie, ihre Mutter, Groß- und Urgroßmutter sind sehr liebevoll und tiefgründig ausgearbeitet. Ihr Leben im Kommunismus, Sozialismus, ihr Alltag und die Probleme und Ängste waren alle intensiv beschrieben und nachvollziehbar dargestellt.

Obwohl bekannt ist was mit Georgi Markow passieren wird, empfand ich diese Passagen ebenso spannend, wie die Entwicklung der Geschichte insgesamt.

Stefanie Gregg schreibt flüssig und in einer einfach lesbaren Sprache. Das Hörbuch hat sie selbst besprochen und gibt diesem deshalb eine eigene, persönliche Note. Sie macht er sehr gut, wobei man doch raushören kann, dass sie keine professionelle Sprecherin ist. Gerne würde ich die Geschichte nochmals mit einer anderen Stimme hören, die nicht so tief in der Geschichte steckt, wie die Autorin selbst. Absolute Lese- bzw. Hörempfehlung!

 

   Autor: Stefanie Gregg                                                                                                 #Werbung
   Originaltitel: Duft nach Weiß
   Verlag: Pendragon / Audible
   Übersetzer:
   Erscheinungsdatum: 01. Dezember 2015 / 20. Juni 2018
   Spieldauer: 8 Stunden 28 Minuten 
   Version: ungekürzt
   Preis: TB 10,00€ / eBook 7,99€ / im BookBeat-Abo enthalten

 


Welche Fragen stellte ich mir für die Bewertung? Das Bewertungssysstem kann HIER nachgelesen werden.

Weitere Rezensionen

Weitere Recherche

Beitrag “Georgi Markow (Schriftsteller)” aus Wikipedia.

Beitrag “Regenschirmattentat” aus Wikipedia.

Beitrag “Bulgarischer Regenschirm” aus Deutsches Spionage Museum.

Bericht “40 Jahre Regenschirm-Attentat” aus Spiegel online vom 17.03.2018.

Interview und Worte der Autorin Stefanie Gregg zum Buch auf der Web-Seite der Autorin.

Beitrag “Todor Schiwkow” aus Wikipedia.

Beitrag “Bulgarien” aus Wikipedia.

 


Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

    1. Ja, ich denke schon. Insgesamt ist es nämlich ein recht ruhiger Roman. Er lebt durch die Charakterisierungen der Protas und die historischen Hintergründe. Könnte dir zu unaufgeregt sein. 😉
      GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu