SPbuch Wortrausch
Challenges

[Challenge] #SPbuch bei KeJasWortrausch

14. Januar 2020

Bei Kerstin und Janna von Wortrausch, gibt es eine schöne Challenge zu Selfpublisher-Büchern. Da ich auch hin und wieder solche Bücher lese, mache ich natürlich mit!

Es gibt ganz viele tolle Bücher, die in Eigenregie vertrieben werden und es ist sehr schade, dass ihre Sichtbarkeit recht gering ist. Solche Aktionen sind deshalb wichtig und schön, da es am Ende sicherlich tolle Tipps für den SuB geben wird.

 

Mein Beitrag

  1. Hast Du bereits ein #SPbuch gelesen?
    • Wenn ja: welches und wie hat es Dir gefallen – Top oder Flop?
    In 2019 habe ich 7 #SPbücher gelesen. Davon war glücklicherweise nur ein FLOP, das mich in Stil und Sprache nicht überzeugen konnte.
    TOP: “Freak City” und “Stille Schwester” von Martin Krist, “Und dein Leben, dein Leben” von Magret Kindermann, “Monerl” von Angela L. Forster, “Kalte Herzen” von H.A. Leuschel, “Madeirasturm” von Joyce Summer
    FLOP: “Die ungleichen Gleichen” von Andreas Lukas
  2. #CoverMachenBücher Part I
    Ob Du die Geschichte kennst ist Nebensache, diesmal geht es nur um die Optik: Hast du ein Lieblingscover? Was fasziniert Dich daran?
    Also, diese vier Bücher habe ich nicht gelesen aber die Cover sind echt ein TRAUM! Sie sind so wunderschön zum Anschauen, kann es gar nicht anders ausdrücken. Stimmung, Farben… einfach alles passt zusammen!

         

  3. Hast Du eine Autorin oder einen Autor dessen Bücher du immer kaufst, weil er/sie einfach wundervoll schreibt? Verrate uns den Namen und Dein liebstes Buch von ihr/ihm.
    Ich habe fast alle Bücher von Julia Drosten, dem Autorenpaar, gelesen. Es gab bisher keines, das mich enttäuscht hätte! Bis auf drei Bücher habe ich alle gelesen. Und die drei ungelesenen subben bereits und warten darauf, erlöst zu werden.
  4. Protagonist*innen Part I
    Aus eigener Erfahrung wissen wir ja, wie sehr die Charaktere in einem Buch Gestalt annehmen können. Hast Du einen Charakter, der Dir sehr positiv in Erinnerung geblieben ist? Und wenn ja, warum?
    Ich mag Comissário Avila aus der Reihe “Avila-Mysteries” von Joyce Summer sehr. Er ist rundum gelungen: gesellig, manchmal tritt er in Fettnäpfchen, ist ein guter Boss, clever aber nicht ZU clever, liebt Kaffee, Essen, Süßes und liebt auch Frau und Kind. Einfach ein gelungener, realistischer Charakter, den ich gerne auch in echt kennenlernen wollen würde.
     
  5. Am 25.9. ist wieder #IndieAuthorDayDE – schreibe einen Blogbeitrag oder poste unter dem Hashtag an diesem Tag Dein Lieblingsbuch, Deinen neusten Buchkauf oder Eindrücke zu Deiner aktuellen Geschichte. Wenn Du selbst Autor*in bist, kannst du an diesem Tag natürlich auch an Deinen eigenen Büchern teilhaben lassen!
    (Hinterlasse uns in einem Kommentar Deinen Link zum Beitrag oder Deinem social media-Post)
    HIER geht es zu meinen Blogbeiträgen zum #IndieAuthorDayDE.
  6. Protagonist*innen Part II
    In Aufgabe 4 hatten wir die positiven Charaktere erfragt, nun geht es an die Antagonist*innen. Welcher Charakter hat Dich zur Weißglut getrieben und warum?
    Das ist Fürst SCHOHTAR, der Fiesling aus Die Krosann-Saga im Band “Die Sanduhr” von Sam Feuerbach. Fürst Schohtar, das personalisierte Böse, ist wundervoll grauenhaft und ein gelungener Antagonist! Seine Charakterisierung ist bildlich greifbar. Es fällt mir daher nicht schwer, mir dieses Monster vorzustellen, auch wenn er noch einen Ticken mehr charakterliche Ausarbeitung vertragen hätte.
     
  7. Selfpublisher sind mittlerweile in sehr vielen Genre vertreten. Welches Buch hat Dich dazu verleitet einmal das bevorzugte Genre zu verlassen und mal etwas ganz anderes zu lesen/hören?
    Das war “Monerl” von Angela L. Forster. Ich lese zwar sehr gerne Thriller, doch dieser hier geht in die blutige Schiene. Hier wird recht ausführlich geschrieben, wie was passiert. Das ist wirklich nicht jedermanns Sache! Aber was blieb mir anderes übrig? Ich als Monerl musste einfach das Buch lesen, wenn es schon so heißt wie ich selbst und mein Blog, oder was meint ihr?
    Auch die Kurzgeschichten Sammlung zum Thema “Narzissten” von H.A. Leuschel muss ich hier nennen, da ich Kurzgeschichten eigentlich nicht mag. Doch diese hier fand ich außergewöhnlich gut!
     
  8. #CoverMachenBücher Part II
    Welches Buch hat Dich optisch und inhaltlich begeistert – und ganz wichtig: Warum?
    Hier muss ich “Der Hüter – Stadt der Tiefevon Jasmin Jülicher nennen. Das Cover ist toll und inhaltlich schaffte es Jasmin mich mit diesem Steampunk-Krimi sehr gut zu unterhalten, sodass ich nun bald den zweiten Teil der Reihe lesen werde. Er wartet bereits seit längerem in meinem RuB.
  9. Gibt es ein Genre (oder Thema) von dem Du sagst „das ist viel zu wenig vertreten und deshalb sollte dieses Buch hier genannt werden!“?
    Ich habe das Gefühl, dass es recht wenige historische Romane im Bereich #SPbuch gibt. Außer die von Julia Drosten, kann ich jetzt auf Anhieb keine nennen. Und diese Bücher sind auch “nur” halb historisch, wenn ich das so sagen darf. Es gibt meist einen tollen historischen Hintergrund, sehr gut recherchiert, wobei eine bestimmte Liebesgeschichte leicht im Vordergrund steht.
    Deshalb kann ich hier leider nicht wirklich eines nennen. Über Tipps würde ich mich aber sehr freuen!
  10. Hast Du einen Buchladen in Deiner Nähe, in dem auch SP-Bücher zu finden sind? Bzw. hast Du dort schon einmal ganz gezielt nach solch einem Buch gefragt oder es gar bestellt? Teile Deine Erfahrungen mit uns.
    Nein, leider nicht. In den beiden Buchhandlungen, die es bei mir im Ort gibt, finde ich sogar nicht einmal immer die derzeitigen Bestseller. Fast jedes Buch, das ich dort kaufen möchte, muss ich bestellen. Deshalb habe ich dort nach #SPbüchern auch noch nie geschaut. Diese kaufe ich immer übers Internet.
  11. Wir kommen noch einmal auf die Hörbücher zu sprechen. Wo findet man SP-Titel zum Kaufen oder downloaden (außer Audible, Spotify oder Bookbeat)?
    Ich persönlich nutze ausschließlich Audible und BookBeat.
    Ich glaube aber, dass Thalia und Bücher.de auch so Hörbuch-Abos habe. Die Auswahl von Thalia ist auch recht groß. Habe aber nie dort geschaut und weiß deshalb nicht, ob es dort auch #SP-Hörbücher gibt.
  12. Welches Buch hast Du durch die Challenge für Dich entdeckt und warum spricht es Dich an/macht Dich neugierig?
    Diese Frage wird auf jeden Fall noch ergänzt, da es bisher kaum Beiträge zum Stöbern gibt. Ich hoffe aber, dass sich das bald ändert!
    Doch “Das Flüstern der Pappeln” ist auf jeden Fall schon auf meiner Wunschliste gelandet.

Die Regeln

Der Zeitraum dieser Challenge ist vom
01. September 2019 bis 29. Februar 2020
Sechs Monate – 12 Aufgaben
Individuelles lesen und hören.

Du kannst alle Aufgaben innerhalb kürzester Zeit „bearbeiten“ oder Dir für die kommenden Monate aufteilen. Einziges Kriterium:
das Buch muss selbst verlegt worden sein – ob die Autorin oder der Autor vorher oder im Nachhinein in einem Verlag veröffentlich hat, ist dabei unrelevant. Aber das genannte Buch muss ein Selfpublisher-Titel sein! Es finden sich viele großartige Bücher unter anderem bei Tolino (E-Books) oder auch bei Twentysix und Books on Demand.

Bei der Hörbuch-Fassung gilt folgendes: Das Print muss ein Selfpublisher-Titel sein, das Hörbuch darf jedoch bei einem (Klein)Verlag zu finden sein.

Wer sich dieser Herausforderung stellt und alle 12 Fragen vollständig beantwortet (ob innerhalb eines eigenen Blog-Beitrags oder hier als Kommentar), landet automatisch im Lostopf.
Als 1. Preis wartet ein nigelnagelneuer „Tolinoshine3“, der uns seitens Tolino dafür zur Verfügung gestellt wird.
Den 2. Preis stiften wir zwei aus eigener Tasche und zwar ein Print aus dem Selfpublisher-Bereich im Wert von 20,00 € (das Buch darf selbst ausgesucht werden).
Und vielleicht haben wir noch den ein oder anderen Trostpreis zu vergeben.

Alles Weitere und die Teilnahmebedingungen findet ihr auf der Seite von Kerstin und Janna.

 

Vielleicht interessiert dich auch

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Hellö 😀
    Da hab ich doch tatsächlich ein Buch bei dir entdeckt und es ist das, was dein Name ist “Monerl”. Glaub da werd ich mal einen genauern Blick reinwerfen (und es bei Frage 12 ergänzen XD)

    Und jetzt, wo du es sagst: Es gibt wirklich eher wenig historische Romane. Bekomm oft autobiagraphische angeboten, aber über dein genanntes Genre stolper ich auch selten. (das liest meiner Mutter gerne, daher halte ich da auch die Augen offen)

    1. Hellöööö 😛
      freut mich, dass ich dir was Neues bieten konnte! Wenn du magst, schicke ich dir das Buch gerne zu!

      Ich habe ja auf Twitter und Facebook nach Selfpublishern gefragt. Sehr viele haben sich gemeldet. Aber, so auf den ersten Blick, sehe ich auch dort keine*n, die das Genre Historische Romane bedienen.

      Habe gesehen, dass dein Beitrag auch online gegangen ist. Werde die Tage vorbeikommen. Ich glaube, da gibt es viele mir unbekannte Bücher.
      GlG, monerl

  2. Huhu, da muss ich doch direkt stöbern komme! (das KeJas darf gerne bleiben hihi)

    Da hast du wirklich schöne Cover ausgewählt und die Krosann-Saga muss ich die Tage mal genauer erstöbern, die Bücher liefen mir bislang noch nicht über den Weg. Und “Monerl” habe ich nochmals einen anstupser bekommen, das Buch wollte ich, nachdem ich es schon mal bei dir entdeckt hatte, im Auge behalten!
    Hüter Band 1 wartet auch schon auf meinem Tab auf mich, habe bislang nur positives gehört.

    “Das Flüstern der Pappeln” kann ich dir absolut empfehlen <3 Kerstin und ich schreiben einen Beitrag mit unseren Antworten, wenn klar ist, wer sich über Gewinne freuen darf (=

    Mukkelige Grüße!

    1. Hey,
      ich habe das KeJas aufgenommen. War mir irgendwie untergegangen. Hatte mich so sehr auf den neuen Teil fokusiert. hihi

      Die Krosann-Saga ist eine schöne Fantasyreihe mit viel Wortwitz. Ich hatte wirklich Spaß sie zu hören. Man kann sie natürlich auch lesen. 😉 Kann sie dir guten Gewissens empfehlen, wenn du auf sowas stehst.

      Bin schon auf euren Beitrag gespannt und natürlich auf all die anderen Teilnehmer*innen! Habe hier noch einige #SPbücher liegen, die ich leider nicht berücksichtigen konnte in Beitrag oben, da noch nicht gelesen. Mir fehlte eine Aufgabe, die abgefragt hätte, wie der #SPbuch-SuB aussieht. Dann hätte ich sie alle aufzählen können.
      Vielleicht ergänzt ihr die Challenge noch mit dieser Sonderfrage, ohne dass sie zur Wertung hinzugezogen wird… 😛
      GlG, monerl

        1. Ja, die ganze Reihe gibt es auch als Hörbücher. Hab aber auch die eBooks. 😀
          Das zweite lila-pinkene Cover ist das Hörbuch.

          Eine weiter Challenge zum #SPbuch-SuB fände ich sehr spannend! Behalte das mal im Hinterkopf! hihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu