Aktionen | Allgemein / Sonstiges

[Impressionen] Frankfurter Buchmesse 2017 – Tag 1

16. Oktober 2017
 Impressionen Frankfurter Buchmesse 2017 / Tag 1 / #FBM17

Kaum hat sie angefangen, ist die wundervolle Buchmesse auch schon zu Ende und ich verabschiede mich mit meinen Eindrücken und Erlebnissen mit einem lachenden und weinenden Auge.

Ich habe so viel Neues entdeckt, viele liebe Menschen (endlich) kennengelernt und so viel für mich mitgenommen, dass es für eine kleine Weile reichen wird.

Da es meine erste Buchmesse war, wollte ich sie ganz ungezwungen aufnehmen und hatte keine wirklichen Termine. Ich wollte mich von Gang zu Gang, von Halle zu Halle treiben lassen und dies ist mir auch gelungen! Und dazwischen habe ich viele Blogger kennenlernen dürfen, mit denen ich, mal kürzer oder länger, die Messe genossen.

Nachdem ich mir die Hallenaufteilung angeschaut habe, schlenderte ich am Donnerstag gemeinsam mit Ascari vom Blog Der Leseratz durch Halle 4. Neben den deutschen Verlagen, die überwiegend in den Hallen 3 zu finden waren, interessierte ich mich auch für all die ausländischen Verlage und ich wurde nicht enttäuscht.

Am Taiwan-Stand haben wir diese ganz alten Fotoalben von 1901 gefunden und ich habe sehr darüber gestaunt, was mit der Digitalisierung heute so alles möglich ist! Daneben kann man die digitale schwarz-weiß Fotografie als auch die colorierte Version mit dem Original vergleichen. Für die Farbgebung wurde recherchiert, welche Farben zur Zeit des Originals verwendet wurden.

Leider habe ich vergessen zu fragen, welche Maße dieser Bildband “The Maritime Silk Road And The World Civilization” hat aber er war sehr, sehr groß! So groß, dass ich mit meinen 161 cm das Buch im gesamten nicht selbst fotografieren konnte, sondern meine liebe Begleiterin Ascari, die 1,5 Köpfe größer ist als ich, bat, für mich das Buch von -oben- zu knipsen… Mit Samthandschuhen wurde es angefasst und geblättert. Die Verlagsmitarbeiter zeigten uns eine Seite, die ein Bild aus Thailand zeigt (Mitte) und die “Deutsche Seite” (rechts), auf der man ein Familienbild des Kaiser Wilhelm II. bewundern kann.

Dass Deutsch auch in Indonesien gelernt wird, zeigt hier dieses sehr schöne “Have Fun Learning German” – Päckchen, das ich mir am liebsten gekauft hätte. 🙂

Auch konnte man zwischen all den Büchern nicht-buchiges finden, das wirklich sehenswert war. Ganz besonders fand ich diese Artikel der Firma wooden city aus Polen. Alle drei werden ausschließlich gesteckt. Alles ganz sauber ohne Klebstoff und ohne Ausschneiden! Und bewegen tut sich auch noch alles.

Der Editon Power Verlag hat sehr schöne Buchdekoration zu bieten und informierte die Leserschaft, dass “Lesen alleine nicht dick macht”. 🙂
Ein richtiger Eyecatcher war “Gold” aus dem Verlag Officina Ludi. Ein sehr interessantes Gespräch hat sich am Stand entwickelt, bei dem wir aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen sind! Insgesamt sind 180 Exemplare gedruckt worden und 30 Stück sind noch zu haben. Diese letzten 30 kann man für 450€ je Stück erwerben. Das Erfreuliche ist, dass mit den 150 bereits verkauften Büchern die Druckkosten nun abgegolten sind. Es ist kaum zu glauben, was heutzutage alles möglich ist! Dieses Buch ist wahrlich ganz besonders edle Buchkunst.
Meine Lieblinge:

 

Diese beiden Regale mit den Büchern aus der Reihe -Europa Erlesen- aus dem Wieser Verlag fand ich ganz besonders schön gestaltet.
Am Tolino-Stand lauschte ich der Lesung von Jürgen Albers zu seinem Roman “Crossroads“. Ein historischer Kriminalroman, der auf den britischen Kanalinseln spielt. Der zweite Teil “Erased” ist derzeit in Arbeit. Jürgen kämpfte tapfer gegen die Lautstärke der Messe-Massen an und war am nächsten Tag hoffentlich nicht heiser.
Einen kleinen Blick durfte ich auf Sebastian Fitzek werfen, zu dessen Lesung sich am Donnerstag einige Zuschauer versammelt hatten. Herr Fitzek ist überhaupt nicht publikumsscheu und hat mit sehr guter Laune und viel Esprit auch nach der Lesung freudig und geduldig alle Signier- und Fotowünsche seiner Fans erfüllt.

Mein absolutes Highlight und eine Neuentdeckung eines ganz kleinen und ganz besonderen Verlags war weissbooks.w.

In dem sehr freundlichen und intensiven Gespräch mit der Geschäftsführerin Anya Schutzbach wurde ich auf drei Bücher aufmerksam, die ich sofort auf meine Wunschliste gesetzt habe:
– “Zu Ende ist nichts” von Dieter David Seuthe
– “Frankfurt verboten” von Dieter David Seuthe
– “Eine Träne. Ein Lächeln – Meine Kindheit in Damaskus” von Luna Al-Mousli

“Eine Träne- Ein Lächeln” werde ich euch demnächst hier auf dem Blog näher vorstellen, da es zusätzlich auch noch hervorragend zu meinem Schwerpunkt “Arabische Literatur” passt.

Und zum Abschluss noch ganz, ganz liebe Grüße an diese tolle Bloggerinnen, die ich am Donnerstag treffen durfte! Es war schön, euch kennenzulernen!

Bild 1: Moni von Monis Zeitreise, Bild 2: Mona von Tintenhain – Der Bücherblog, Bild 3: Sonja von Sunshine Books, Stephanie von Little Shamrock Library und Ramona von Zentalias Büchertraum, Bild 4: Sabrina von Lesefreude
Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Liebe Monerl,was für ein schöner Bericht und du hast so viele schöne und interessante Fotos für uns daheimgebliebenen mitgebracht. Meine Kindheit in Damaskus klingt für mich sehr interessant. Das Buch schau ich mir gleich mal näher an.Schön auch zu sehen, wen du alles getroffen hast ;-). Das Jürgen Albers Lesung unter der Technik leiden musste, bedaure ich sehr. Viele liebe GrüßeAnja

    1. Liebe Anja,ich freue mich, wenn ich dich mit meinem Bericht und den Bildern mit auf die Messe nehmen konnte! Genau so war es gedacht. :-)Zu "Eine Träne- Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus" wird es bald eine ausführliche Rezi geben. Etwas einmaliges, da ich auch auf den arabisch geschriebenen Teil eingehen werde… Ich hoffe auf eine Messe, auf der auch wir beide uns mal persönlich treffen können!GlG vom monerl

    2. Liebe Anja,dann hoffe ich mal, dass dir meine Rezension gefallen wird! :-)Ich weiß jetzt leider noch nicht, ob ich Leipzig werde einrichten können. Wenn, dann wird es eher spontan sein. Das wäre aber ganz toll, wenn wir uns dort schon treffen könnten!GlG vom monerl

  2. Hallo liebe monerl, was für ein toller Bericht und was für tolle Sachen Du entdeckt hast. Diese wooden city kenne ich, wenn auch nur in ganz einfach. Deine Bilder sehen umwerfend aus! Auch das mit der Digitalisierung und das goldene Buch! *staun* Fitzek habe ich auch durch die Menge hindurch gesehn und er ist wirklich sehr sympathisch. Anya Schutzbach sieht ja auch super nett aus. Ich werd mir den Verlag mal näher ansehen. Liebe GrüßeLilly

    1. Liebe Lilly,mir hat es ja sehr in den Fingern gejuckt, diesen Buch von wooden city zu kaufen. Aber meine Kinder sind noch zu klein für sowas und mein Mann hätte mich wohl für verrückt erklärt, wenn ich damit nach Hause gekommen wäre… ;-)Weißt du, der weissbooks.w-Verlag ist in Frankfurt. Habe ich beim Schreiben des Berichtes entdeckt. Wir könnten ja mal zusammen dort hingehen und nach Büchern stöbern! Was meinst du dazu?GlG, monerl

  3. Hach, ich war dieses Jahr nur einen Tag dort und habe meinen Rundgang auf Halle 4.1 und Halle 3.0 + 3.1 beschränkt. Den ARD/Frankreich Bereich natürlich auch. Aber für mehr ist an einem Tag einfach keine Zeit … Dafür darf sich die LBM wieder voll entfalten *hehe* Schöne Impressionen. Vor allem, wenn man mal sieht, wie jmd die Messe zum ersten Mal sieht 😉

    1. An welchem Tag warst du da? Schade, dich hätte ich auch gerne getroffen! Dann vielleicht in Leipzig. Ich versuche es möglich zu machen. Ist für mich halt nicht so um die Ecke wie Frakfurt…Für einen Tag hast du dann aber auch ganz viel mitgenommen, wenn ich so lese, wo du alles warst! Was war dein diesjähriges Highlight?

  4. Genau! Einmal ist keinmal und verschoben ist nicht aufgehoben! Ich freue mich, dass du Spaß an meinem Bericht hast. Das Tolle ist ja, dass jeder die Messe anders aufnimmt und andere Erlebnisse und Erfahrungen mitbringt. So sieht man im Nachhinein noch so viele neue Sachen, die einem auf der Messe selbst gar nicht aufgefallen waren. Deshalb lese ich gerne die vielen verschiedenen Messeberichte. :-)GlG, monerl

  5. Liebe monerl,vielen lieben Dank für den tollen Bericht, den ich sehr genossen habe. Ein paar tolle Sachen hast Du da entdeckt.Mit den "Europa erlesen"-Büchern hast Du mich richtig angesteckt. Belfast und Barcelona habe ich mir soeben bestellt :-)Liebe Grüße, Anne

    1. Liebe Anne,das ist ja toll! haha Das Schönste, das man als Antwort auf so einen Bericht bekommen kann, ist wenn jemand genau das macht, was du gemacht hast: Sich durch ihn inspirieren lässt und deswegen ein Buch / Bücher kauft! DANKE! :-* Viel Spaß mit den Büchern und ich bin sehr gespannt, was du über sie sagen wirst. :-)GlG, monerl

  6. Mein lieber Scholli, du legst beim Bericht schreiben ja ein ganz hübsches Tempo vor 😀 … Ich bin übrigens wirklich dankbar, dass wir zusammen da herumspaziert sind, alleine hätte ich bestimmt einiges davon gar nicht gesehen!Ganz liebe GrüßeAscari

    1. Du weißt ja, ich habe noch sehr viele Rezis zu schreiben und deshalb wollte ich den Messebericht aus meinem Kopf haben. Sonst kann ich mich nicht auf die Bücher konzentrieren. Wenn der Bericht zur Messe zuuu spät kommt, interessiert es keinen mehr. Bei Büchern ist das ja glücklicherweise anders. hihiBin sehr froh, dass du Lust hattest mit mir auch die anderen Hallen zu erkunden. Hat mir großen Spaß gemacht. :-DGlG vom monerl

  7. Liebes Monerl,schön, dass deine erste Buchmesse ein so schöner Erfolg war. Tag 1 liest sich jedenfalls großartg. Danke für deine Eindrücke und ich hoffe sehr, dass wir uns mal auch treffen werden! Ganz liebe Grüße, Heike

    1. Liebste Heike,es ist so schade, dass dieses Jahr eure Ferienzeit nicht zur Messe stattfand. In Hessen jedenfalls ist es so. Aber auch wir beide werden es irgendwann schaffen! Wat mutt dat mutt! Wenn nicht Frankfurt, dann hoffentlich mal Leipzig. Umso schöner, dass ich dich mit meinem 1. Tag erfreuen konnte und hoffe, dass dich auch meine Tage 2 + 3 auch sehr begeistern werden. :-)GlG vom monerl

  8. Hallo Monerl,Das hast du schön zusammengefasst, Wahnsinn wie viel man an einem Tag dort erleben kann! Vor allem hat mich gefreut, dass wir uns getroffen haben, nächstes Mal müssen wir uns mehr Zeit einplanen ☺Liebe Grüße Sonja

    1. Hey Sonja,unser Treffen war auch ein Highlight der Messe! Es war sehr schön, zudem wir, im Vergleich zu meinen anderen Treffen, richtig viel Zeit miteinander hatten. hihiAber es ist immer zu wenig, wenn´s schön ist, gell! Nächstes Jahr machen wir einen richtigen Messetermin, und nehmen uns noch mehr Zeit. GlG, monerl

  9. Hallo und danke für diesen schönen Bericht!Es ist richtig interessant, was alles in den internationalen Hallen zu finden war. Leider hatte ich einen Wahleinsatz und so freue ich mich umso mehr, im Netz allerhand über die Messe zu lesen. Du hattest deinen Spaß und das ist toll. Nun muss sicher alles erst einmal verarbeitet werden. Liebe Grüße, Barbara

    1. Liebe Barbara,schön, dass ich dich mit meinem Bericht erreichen konnte. Ich kenne das Gefühl, so viele Messe-Nachberichte lesen zu wollen, da man selbst nicht vor Ort sein konnte. 🙂 Ich hoffe, dass du dann nächstes Jahr dabei bist und wir uns treffen können.Ich habe sehr viel gesehen und erlebt und zu meinen weiteren zwei Messetagen werde ich auch noch kurze Zusammenfassungen machen. Mal sehen, wie diese dir dann gefallen.GlG vom monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu