Aktionen | Stöckchen / TAG

Stöckchen – TAG – Fragestunde / HalbjahresFAZIT 2017

24. August 2017

#5 HalbjahresFAZIT 2017

 

Lilly von Erdbeertörtchen als auch Anja von Nisnis Bücherliebe haben mich für dieses Halbjahresfazit getaggt. Ich habe die Herausforderung des Stöckchens angenommen und bin in mich gegangen, um euch meine Bücherreise des ersten halben Jahres vorstellen zu können.


Wo hast Du dich im letzten halben Jahr herum getrieben und wo hat es Dir am besten gefallen?

Wenn ich auf meine LESE-KARTE schaue, kann ich sagen, dass ich schon weit herumgekommen bin! Auch wenn ich feststelle, dass ich mich überwiegend in Europa (Schweiz, Frankreich, Italien, Rumänien), da auch viel in Deutschland aufgehalten habe, war ich dieses Halbjahr außergewöhnlich oft in Amerika, doch mein Weg führte mich auch nach Russland, Syrien, Afghanistan, China, Vietnam, Ägypten und auch nach Alaska, Ozeanien und die Arktis. Somit war ich im Krieg, auf der Flucht, auf Schiffen und unter Wasser, unter Studenten, im Zirkus, im Brauhaus, in Fabriken, auf dem Dorf, in der Großstadt…

Am besten gefallen hat es mir in Amerika, wo ich Addie & Louis kennenlernen und fest ins Herz schließen durfte! Aber auch in Frankreich, in Paris, in der Stadt der Liebe, habe ich diese mit Marguerite & Maracel gefunden.


Wann warst du unterwegs und wann hat es Dir am besten gefallen?


Ich war in einer alternativen Zeit in London unterwegs, wo alles voller Rauch, Ruß und Sünde war. Habe vor gar nicht so langer Zeit in Frankreich in einer Bibliothek voller abgelehnter Manuskripte gestöbert. In den 1970er Jahren in Neapel konnte ich die jungen Mädchen Lila & Elena sogar nach Pisa begleiten und durfte mit Toni Shirvans Erzählungen vom ehemals schönen Aleppo lauschen. Im Mai 1940 setzte ich mich in Paris in den Orientexpress, um dem 2. Weltkrieg, mit Ankunft in Istanbul, zu entkommen.

Am besten gefallen hat es mir in Frankreich, als ich mich mit Arno und seinen Geschwistern in den 80er Jahren auf der Flucht und ständig im Auto befand. Ebenso habe ich meinen Ausflug in die Chicagoer Aufstände von 1968 nicht bereut, obwohl ich da so viel polizeiliche Gewalt miterleben musste.


Wen hast Du in der Zeit kennengelernt und mit wem gab es ein Wiedersehen?

Wo soll ich da bloß anfangen…

Ich lernte die traurige Ingrid kennen. Sie und ihr Leben haben mich sehr berührt. Bin auch der ängstlichen Carla nach Berlin gefolgt. Isabels Krankheit hatte mich zum Nachdenken gebracht und durch die süße Emba habe ich erfahren, was und wofür Runare wichtig sind.

Ein herzliches Wiedersehen, schon zum vierten Mal, feierte ich mit Sofie, meiner herzallerliebsten Münchnerin! Obwohl Valerie eher eine unterkühlte Persönlichkeit hat, war ein Wiedersehen mit ihr auch eine große Freude. Nicht vergessen darf ich Marie, die mich für ein erneutes Treffen in ihre Tuchvilla eingeladen hatte.

Was hat Dich in der Zeit zum Lachen gebracht und warum?

Herzlich gelacht und geweint habe ich über die vielen Wunschkinder, die die liebsten Engelchen und die größten Teufelchen sein können. Die schönsten Geschichten schreibt eben doch das wahre Leben.

Wen hast Du am meisten ins Herz geschlossen und wer hat Dich genervt?

Am tiefsten im Herzen verweilen im ersten Halbjahr Addie & Louis. Ihre Geschichte hatte mich am meisten berührt.

Genervt haben mich Erika & ihre Tochter Annie. Ich konnte sie einfach nicht verstehen. Sie drehten sich mit ihren Problemen ständig im Kreis. Ebenso schwer fiel es mir, mit Matthew warm zu werden. So schwer, dass ich meine Eindrücke in keine Rezension zusammenfassen konnte. Am schlimmsten ging es mir mit Josie. Sie konnte mich so gar nicht überzeugen, sodass ich ihre Geschichte abgebrochen habe. Als Dr. Juliana Fortis aus ihrem angekündigten Thriller eine Art Liebesgeschichte gemacht hat, habe ich auch ihr bye bye gesagt. Sehr schade, aber manchmal muss man eben auch rechtzeitig die Reißleine ziehen, stimmt´s? Oder brecht ihr nie ein Buch ab?

Was war besonders spannend?

Sehr dem Ende entgegengefiebert habe ich in “Ich bin Herr deiner Angst“, da der Mörder mit den beiden Ermittlern Jörg und Hannah nicht unbedingt zimperlich umgegangen ist. Und fast nicht auszuhalten war “Der Schwarm“. Die Spannung war zum Ende hin so immens, dass ich vom Hörbuch zum Taschenbuch gewechselt habe, um schneller vorwärts zu kommen!


Was hat Dich besonders berührt?

Suleikas Schicksal und ihre Reise und das vieler, vieler Kolaken, die in Russland der 1930er Jahre, zur Zeit des Diktators Stalin ganz schlimme Erlebnisse hatten, falls sie überhaupt überlebt haben.


Was hast Du in dem ersten halben Jahr gelernt bzw. was nimmst Du mit?
  • Dass es wichtig ist, als Menschen für Tiere und ihre Rechte zu kämpfen, auch wenn es sich “nur” um einen kleinen, rosa-leuchtenden Elefanten handelt.
  • Dass ich Dialekt in Büchern sehr gerne habe, wenn es um Lokalkolorit geht.
  • Dass wir viel mehr auf die Bienen achten müssen und nicht zulassen dürfen, dass sie aussterben.
  • Dass ich unbedingt nach Hanoi reisen möchte.
  • Dass ich nicht mehr so ganz unbefangen im Ozean schwimmen gehen werde.
  • Dass wir alle schnell zu Flüchtlingen werden können und deshalb sehr gut darüber nachdenken sollten, wie und warum geflohen wird und Menschlichkeit und Empathie zum Menschsein dazugehören sollte.
  • Dass Altern auch sehr schön sein kann.
  • Dass Kriege uns und die Welt zerstören, auf der wir leben.

Wie fällt Dein Fazit aus?

Das erste halbe Jahr hat mir ca. 33 Bücher gebracht, davon sind 18 Hörbücher. Ich hatte gedacht, dass es viel mehr Hörbücher gewesen sind und freue mich jetzt sehr, wie gut sich Gehörtes und Gelesenes die Waage halten! Zwei Bücher habe ich abgebrochen. Insgesamt habe ich aber ein ziemlich gutes Händchen bei meiner Auswahl gehabt, da ich von all den Büchern 17 Mal fünf Sterne vergeben habe! Das finde ich absolut genial!
Ich habe immer noch großen Spaß am lesen und bloggen und am Austausch mit Gleichgesinnten. Ich wünsche mir, dass das weiterhin so bleibt und freue mich jetzt sehr auf die kommende Buchmesse in Frankfurt, bei der ich hoffentlich ganz viele Blogger auch mal persönlich kennenlernen werde!


Meine Top 3:
  • “Der Schwarm” von Frank Schätzing
  • “Unsere Seelen bei Nacht” von Kent Haruf
  • “Und jetzt lass uns tanzen” von Karine Lambert

 


Flop(s) des Halbjahres:

  • “So bitter die Schuld” von Melisa Schwermer (abgebrochen)
  • “Die Spezialistin” von Stephenie Meyer (abgebrochen)
  • Bis an die Grenze” von Dave Eggers (enttäuscht)
  • “Nachruf auf den Mond” von Nathan Filer (enttäuscht)
  • Smoke” von Dan Vyleta (enttäuscht)

Es hat mir großen Spaß gemacht mein erstes Lese-Halbjahr revue passieren zu lassen und deshalb möchte ich diesen TAG sehr gerne weiter geben, auch wenn wir jetzt bereits August haben. Vielleicht findet ihr ein bisschen Zeit, uns an euren gelesenen und gehörten Büchern teilhaben zu lassen. Ich würde mich sehr freuen!

Deshalb nominiere ich:
  (Ascari, auch wenn du gerade ne kurze Blogpause machst, wollte ich dich hier erwähnen. Vielleicht, vielleicht hast du doch irgendwann Zeit & Lust dazu. 😉
Ich freue mich sehr, wenn ihr euren Link in den Kommentaren hinterlasst! Danke fürs Mitmachen! 🙂

 

Loading Likes...

Only registered users can comment.

  1. Hallo liebe monerl,vielen Dank für deinen Besuch bei mir, über den ich mich riesig gefreut habe!Dein Beitrag zu diesem TAG ist toll geschrieben und sehr interessant zu lesen. Du nennst einige Bücher, die ich bisher noch gar nicht kannte und für die ich mich jetzt interessiere, wie z. B. "Unsere Seelen bei Nacht". Deshalb danke für diesen Tipp!Außerdem ist es toll zu sehen, wo du überall während deiner Lesezeit gewesen bist! Und du hast ja ganz schön viel erlebt. :DUnd bei den Dingen, die du gelernt hast, sind viele Dinge dabei, die ich sofort unterschreiben würde.Liebe Grüße an dich und einen wunderbaren Abend!Tessa

    1. Liebe Tessa,schön, dass dir mein Fazit so gut gefällt! Dann weiß man gleich, wofür man sich so viel Mühe gibt. :-)Dass dich meine Worte zu einem Herzensbuch überzeugt haben, sodass du es lesen möchtests, ist das größte Lob, das man als Blogger bekommen hat. Ich hoffe, du magst es danach auch so sehr wie ich! Gib mir unbedingt Bescheid, bin sehr gespannt. :-)GlG und ein schönes Wochenende für dich,monerl

    1. Hallo liebe Verena,da hast du recht! Ich mag auch total gerne auf Blogs stöbern, die ganz andere Bücher lesen und vorstellen als ich. Genau das erweitert ja den eigenen Horizont und deshalb schaue ich auch total gerne bei dir vorbei und finde auch dort immer wieder Neues für meine Wunschliste!Hab auch noch einen schönen Abend,GlG vom monerl

  2. Hey monerl!Danke für die Nominierung, da mache ich gerne mit! Das ist ein toller Überblick über dein letztes halbes Jahr! "Der Schwarm" gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern. Ich hab das Buch vor Jahren mal gelesen und muss immer wieder daran denken, weil es mich wirklich beeindruckt hat. Du bist ja wirklich weit rumgekommen. Ich bin gespannt, wie es bei mir aussieht. 😀 LGTilly

    1. Liebe Tilly,das freut mich sehr! Ich hoffe, es macht dir so Spaß wie mir. Ja, "Der Schwarm" ist wirklich ein grandioses Werk! Bis Schätzing es so schreiben konnte, will gar nicht wissen WIE VIEL Arbeit er für Recherche investieren musste. So viele Themen und so intensiv im Buch mit eingeflochten.Habe zwar aus Zeitgründen nicht so viele Bücher lesen können, wie ich gerne gewollt hatte, aber dafür habe ich sie möglichst so ausgesucht, dass ich immer mal woanders lande. Es macht mir auch großen Spaß, Bücher nach Örtlichkeiten oder Herkunft Schriftsteller… auszusuchen.Bin gespannt auf dein Fazig sehr gespannt.GlG und ein schönes Wochenende,monerl

  3. Solche Rückblicke sind immer ganz toll. Da kann man sich noch einmal erinnern, über ein tolles Buch schwärmen oder ein schlechtes verteufeln. Wenn mein Blog ein halbes Jahr steht, dürft ihr mich auch gerne mal taggen (richtig?).Liebe Grüße, Anne

    1. Liebste Anne,dein Halbjahresfazit interessiert mich auch und ich werde bis zum Jahresende warten. Dann ist deine Halbjahresfrisst vorüber! Haha 😉 Bis dahin hast du einige tolle Frauenbücher gelesen, die einen schönen Überblick bekommen sollten! Das nächste Stöckchen gehört somit dir. Bereite dich schonmal vor…GlG vom monerl

  4. Hallo liebe Monerl,ich bin soeben auf Deinen Blog gestoßen, nachdem ich gesehen habe Du wurdest auch getaggt. Deine Antworten hören sich sehr interessant an. Deinen Blog habe ich auch schon ein bisschen durchgesehen und finde viele Bücher richtig gut, sodass ich Dir gerne mal ein Abo da lasse.Vielleicht hast Du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen?http://www.printbalance.blogspot.deDort kannst Du meinen TAG auch lesen wenn Du Interesse hast- oder auch einfach mal so rumstöbern, ich würde mich jedenfalls sehr freuen Liebe GrüßeAndrea

    1. Liebe Andrea,das freut mich sehr, dass du hier zufällig reingestolpert und geblieben bist! Gerne schaue ich auch bei dir vorbei und stöbere ein bisschen rum. Vielleicht haben wir einiges gemeinsam, das wäre sehr interessant. Deinen TAG-Beitrag werde ich mir auch gleich ansehen. Der TAG ist nämlich total spannend!GlG vom monerl

  5. Liebe monerl, ja, ich musste dick grinsen, als ich gesehen habe, dass Nisnis Dich auch nomiert hat. :))Ein wirklich schöner Beitrag! Du hast ja eine Weltreise gemacht. Mit wem warst Du in der Arktis? Für die Arktis bin ich immer zu haben. ♥Lori Nelson – Ihr erstes Buch hat mir echt gefallen. Beim zweiten Buch fand ich das Ende so dermaßen scheiße, dass ich Buch 3 nicht mehr gelesen habe. Da bin ich froh von Dir zu hören, dass ich nichts verpasst habe. Oh doch, ich breche Bücher ab. Und heute weit schneller als früher. Wenn mich das Buch auf den ersten 10 Seiten nicht einnimmt, ist es weg. Immerhin mehr, als Reich-Ranicki einem Buch gegeben hat. Er hat jedem Buch nur die erste Seite gelassen, ob es ihn überzeugt oder nicht. Es gibt einfach zu viele Bücher und zu wenig Zeit. Warum sollte ich da meine Zeit mit einem schlechten Buch verbingen.Ab wann bist Du denn weg? Und wo geht es hin, wenn ich frage darf? Auf jeden Fall wünsche ich Dir einen wunderbaren Urlaub. Erhole Dich gut. Liebe GrüßeLilly

    1. Liebe Lilly,bin froh, dass ich mich doch durchgerungen hatte, den TAG zu machen, da er mir großen Spaß bereitet hatte. Danke nochmals! :-)Mit "Der Schwarm" war ich weit rumgekommen, unter anderem auch durch die Arktis. 😉 Hast du das Buch gelesen?Bei Lori Nelson geht´s mir ähnlich, wie dir. Das erste hatte mich überwältigt, das zweite war nicht ganz so stark aber immer noch gut. Deshalb hatte ich diesem hier auch eine Chance gegeben. Wahrscheinlich war das auch mein letztes Buch der Autorin. Du hast echt nichts verpasst, wenn du schon Buch 2 abgebrochen hast! Es kommt immer auf die Dicke des Buches und das Thema an, wie schnell ich es abbreche. Aber 50 Seiten gebe ich dem Buch schon, außer, der Schreibstil liegt mir so dermaßen gar nicht, dass auch der Inhalt nichts mehr retten könnte, wie z.B. bei Bernhard Aichners "Totenfrau"-Trilogie. Der Inhalt war interessant aber ich konnte diese abgehackten Sätze einfach nicht mehr lesen…Nach 10 Seiten das Buch weglegen, das toppt glaube ich alle, die ich kenne! So früh habe ich noch nie abgebrochen. Wobei ich auch schon kurz vor Schluß ein Buch weggelegt habe, weil ich irgendwann genug hatte und dann dachte, ok, bist zwar weit gekommen aber hast absout GAR KEINE Lust mehr. So passiert bei "1Q84" von Haruki Murakami (Buch 1&2). Ich dachte immer, es wird noch, es wird noch, es werden sich einige Fragen zum Ende hin klären aber es kamen immer mehr dazu. Irgendwann wollte ich nicht mehr. Reich-Ranicki war auch ein ganz spezieller Fall. Eine Seite finde ich dann wiederum doch zu kurz. ;-)Am Sonntag geht´s los. Das Ziel ist Ägypten! Noch die Sonne genießen und tanken, bevor es hier Winter wird. HihiDanke dir für deine Wünsche, GlG vom monerl

    2. Liebe monerl,ach, jetzt bin ich wohl zu spät! Ich wollte Dir noch schnell einen schönen Urlaub wünschen!!! Sehr cooles Reiseziel. Und ich muss mich auch noch refidieren. Es stimmt, es kommt natürlich auch auf den Schreibstil an. Wenn alle das Buch toll finden, bleibe ich auch länger am Buch. *lach* Bei Herr der Ringe habe ich mich 1000 Seiten lang gefragt, was alle an dem Buch finden. ^^ 50 Seiten vor Ende, nachdem ich dann wusste, wie es ausgeht, ahbe ich abgebrochen. Aber das ist schon Jahre her und manchmal überleg ich, das Buch nochmal zu lesen. Und Rezi-Exemplare lese ich natürlich auch zu Ende. Von Murakami habe ich schon sehr verschiedenes gehört. Irgendwann werde ich ihn ausprobieren.Eine gute Zeit!!!Liebe GrüßeLilly

    3. Liebe Lilly,leider ist unser Urlaub krankeitsbedingt erstmal ins Wasser gefallen. 🙁 Trotzdem danke für deine Urlaubswünsche! :-)"Herr der Ringe" solltest du unbedingt nochmal eine Chance geben! Es ist wirklich ein Meisterwerk…Murakami und ich werden leider irgendwie nicht so richtig warm Die Ideen sind toll aber er schafft es nicht mich voll umfänglich für seine Geschichten zu begeistern. Immer fehlt mir etwas in seinen Büchern. Hoffentlich geht es dir besser mit ihm.GlG vom monerl

    4. Ihr Lieben, ich danke euch herzlich! Es ist die Kleine, die 2 Tage vor Abflug krank geworden ist. Schwere Mittelohrentzündung und absolutes Flugverbot + Antibiotika. 🙁 Somit mussten wir alles erstmal stornieren und jetzt mal sehen, wie und ob wir noch was hinbekommen. Am Ende wird aber bekanntlich alles gut, darauf arbeiten wir jetzt hin… ;-)Liebste Grüße vom monerl

    1. Hallo Daniela,das freut mich total, dass dir meine Lesekarte so gefällt! Irgendwann hatte ich die Idee, dass ich nachverfolgen wollte, wo ich lesetechnisch alles war. Durch die Challenge bei LB habe ich es dann in die Tat umgesetzt, da ich dort nachhalten musste, aus welchem Teil der Welt ich was gelesen hatte. Und die Karte ward geboren… 🙂 Ich mag sie auch sehr!Die Auflistung über das Gelernte hat mir auch bewusst gemacht, wie vielfältig die Themen waren, über die ich gelesen hatte. Das ist schon klasse!Danke für deinen Besuch und deine lieben Worte,GlG vom monerl

  6. Liebe Monerl,dein Beitrag ist ganz besonders schön geworden. Der Stil in dem du schreibst macht viel Freude ihn zu lesen. Der Schwarm liegt auf meinem SuB, du hast mich nun erinnert und ich sollte ihn nun wirklich endlich mal lesen.Besonders gut gefallen mir die Dinge, die du im ersten Halbjahr mitgenommen hast und die du gelernt hast. Sie rütteln auch an mir, so dass ich gern über diese Themen nachdenken möchte.Ich bin Herr deiner Angst, werde ich mir mal genauer anschauen :-). Es ist total schön, dass du mitgemacht hast und ein paar Buchtitel werde ich nun mal erstobern gehen.Viele liebe GrüßeNisnis

    1. Liebe Nisnis-Anja,"Der Schwarm" subbte bei mir 13 Jahre, das wirst du bestimmt ganz locker unterbieten! hahaha Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass mich die Geschichte mitgerissen hat und ich froh bin, sie endlich gelesen zu haben.Die beiden anderen Teile, die zu "Ich bin Herr deiner Angst" subben bei mir auch schon parat seit einer kleinen Weile. Wollte sie eigentlich auch schon gelesen haben.Freue mich, dass dir mein Beitrag gefällt und zum Stöbern einlädt. Hab mich echt beeilt ihn vor dem Wochenende fertig zu kriegen!Ganz liebe Grüße,Monerl

    2. Ja! Hatte es mir nach Erscheinen gleich gekauft und dann doch nicht gelesen, dann ein paar Mal mit umgezogen und vergessen… Krass, gell! hihiWünsch dir auch einen schönen Tag und ein tolles kommende Wochenende! :-*monerl

    3. Anja, wenn das jetzt nicht genug Ansporn für "Der Schwarm" ist, weiß ich auch nicht… ;-)Danke, liebe Janna! Dein / Euer Rückblick würde mich auch interessieren. Schade, dass ihr ihn zeitlich nicht hinbekommt! Aber es wird bestimmt zum Jahresende einen Gesamtüberblick geben, oder? Das wird auch ganz spannend.GlG, Monerl

    4. Finde ich aber auch! Sie muss den Roman nun lesen!! ;DFind die Idee wirklich toll, weil es wirklich mal was anderes ist – unsere Entwürfe quillen jedoch über und wir müssten geplante Rezis streichen. Möchte ich ungern, da ich alle bereits gecshriebenen im Entwurf in diesem Jahr auch gerne auf dem Blog veröffentlichen will 😉 Logo, Jahresrückblick oder ein Mix aus Rückblick/Vorschau … mal sehen. Der Parade werden wir uns sonst villt auch anschließen … oder auch nicht – man siehe, bin voll strukturiert *lach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu